Die zwölf Funktionsmittel

Zum Haupt-Artikel:

Schüssler Salze

1 von 2
Die zwölf Funktionsmittel
© Gerhard Seybert - Fotolia.com
  • Nr. 1: Calcium fluoratum D 12
    Wird benötigt bei Hautproblemen, stärkt das Bindegewebe (Cellulite, Venensorgen), glättet Falten, strafft die Haut. Wer Probleme mit Warzen und Hautverhärtungen (Schwielenbildung, wulstige Narben) hat, der sollte zu diesem Funktionsmittel greifen.
  • Nr. 2: Calcium phosphoricum D 6
    Es ist das wichtigste Salz für unsere Knochenbildung, kann vorbeugend bei Osteoporose wirken, wirkt aber auch entkrampfend und ist förderlich bei der Wundheilung. Die Beschwerden können sich während der Therapie nachts oder bei Ruhe verschlimmern.
  • Nr. 3: Ferrum phosphoricum D 12
    Fördert die Durchblutung, stärkt damit das Immunsystem und hilft bei der Wundheilung. Bei schnellen Bewegungen können sich Schmerzen einstellen, kühlen Sie die betroffenen Stellen.
  • Nr. 4: Kalium chloratum D 6
    Hilft dem Körper vor allem bei Entzündungen der Blase und Harnwege, bei Entzündungen im Nasen-, Hals- und Rachenraum. Sie sollten während der Therapie Sport und heftige Bewegungen vermeiden.
  • Nr.  5: Kalium phosphoricum D 6
    Das hilft Ihnen beim "burn out Syndrom", Nervosität, stressbedingten Verdauungs- und Atmungsproblemen. Nervöse Zustände schwächen sich ab. Bei körperlichen Anstrengungen verschlimmern sich Leiden.
  • Nr. 6: Kalium sulfuricum D 6
    Dieses Salz ist ganz wichtig für die Zellerneuerung bei Hautkrankheiten, hilft beim Abheilen von Wunden und bei chronischen Entzündungen. Kühlung der betroffenen Körperteile ist bei der Therapie hilfreich.
  • Nr. 7: Magnesium phosphoricum D 6
    Hilft bei Krämpfen, bei Schmerzen vor der Monatsregel, ziehendem Kopfschmerz, beruhigt die Nerven. Vermeiden Sie Druck, Berührungen und Wärme.
  • Nr. 8: Natrium chloratum D 6
    Lässt Schleimhäute abschwellen (gut vor allem bei verstopfter Nase und bei Schnupfen), hilft bei Schwellungen in den Gelenken, regelt generell Störungen des Flüssigkeitshaushalts.
  • Nr. 9: Natrium phosphoricum D 6
    Ganz wichtig gegen die generelle Übersäuerung unseres Körpers und die überschießende Talgbildung infolge falscher Ernährung (zu fett, zu scharf). Hilft bei Stoffwechselproblemen und Verdauungsstörungen. Fast zwei Drittel aller Deutschen sind übersäuert, Natrium phosphoricum stellt die Balance zwischen basisch und sauer wieder her. Wenn Sie zu fettiger Haut neigen, dann empfiehlt sich eine Salbe mit Salz Nr 9.
  • Nr. 10; Natrium sulfuricum D 6
    Dieses Schüßler-Salz hilft Ihnen bei Durchfall, Hautausschlag, es führt Giftstoffe aus dem Körper ab und hemmt Entzündungen. Hilfreich auch bei angeschwollenem Gewebe. Bei feuchtem Wetter verschlimmern sich die Beschwerden.
  • Nr. 11: Silicea D 12
    Ist auch als Kieselsäure bekannt und hilft Ihnen bei Knochen-, Sehnen und Knorpelproblemen. Es stärkt das Bindegewebe (Cellulite), mindert die Faltenbildung in der Haut.
  • Nr. 12: Calcium sulfuricum D 6
    Hilft bei entzündlichen Gelenken, bildet Knorpel. Außerdem regt dieses Schüßler-Salz die Leber an, fördert den Gallenfluss, Schadstoffe können bessere ausgeleitet werden.
1 von 2
Zum Haupt-Artikel:

Schüssler Salze