Weissbier ist gesund für die Nieren

Weissbier ist gesund für die Nieren

© Kzenon - Fotolia.com

Ob Sie es Weißbier oder Weizenbier nennen ist egal - es ist dasselbe Getränk: Prickelnd, erfrischend und mit einem ordentlichen Alkoholgehalt. Es handelt sich dabei um ein obergäriges Bier, das in Deutschland mindestens zur Hälfte aus Weizenmalz hergestellt sein muss.

Es gibt das klare (Kristallweizen) oder das naturtrübe (Hefeweizen) Bier, das uns im Sommer so erfreut. Die Farbskala reicht von hellgelb bis fast zum Schwarzbier, wobei die dunklen Weißbiersorten meist einen höheren Alkoholgehalt haben. Weißbier muss unbedingt kühl, dunkel und stehend gelagert werden. Die Trinktemperatur sollte zwischen 7 Grad (Kristallweizen und bis zu zehn Grad (dunkles Weißbier) liegen. Die Zitronenscheibe am Glasrand ist Geschmackssache, Reis ins Bier damit die Kohlensäure stärker sprudelt ist eine Unsitte. Spülen Sie das Glas vor dem Einschenken mit kaltem Wasser aus, das verhindert das Überschäumen. Es gibt Weißbier auch alkoholfrei.

Weißbier: Positive Bierhefe

Ein Liter Weißbier hat zwischen 440 und 500 kcal, es ist also nahrhaft. Im Weißbier sind die Vitamine der B-Gruppe mit nennenswerten Mengen und das Vitamin E enthalten. Dazu Gerbstoffe, 30 g Kohlenhydrate. Es hat Mineralstoffe, und die Inhalts- und Wirkstoffe des Hopfens sowie der Bierhefe.

Weißbier ist gut für die Nieren

Weißbier ist gut für die Nieren, es wirkt entwässernd. Seine Gerb- und Bitterstoffe regen die Verdauung an. Alkoholfreies Weißbier hat eine nachgewiesene isotonische Wirkung, baut also den Körper nach großen Anstrengungen und Mineralienverlust durch Schwitzen wieder auf. Wegen seines hohen Gehalts an Kohlensäure hat es aber auch eine blähende Wirkung und führt zu kräftigen Rülpsern.

 

Rezept: Himbeerbowle mit Weißbier

Zutaten für vier Personen:

Ein Liter Weißbier, ein Liter Weißwein, eine Flasche trockenen Sekt, eine halbe Packung tiefgekühlte Himbeeren, ein Achteliter Himbeersirup, 125 g Puderzucker.

Zubereitung:
Zuerst den Puderzucker im Weißbier auflösen, dann den Himbeersirup und den Weißwein dazugeben. Sekt und die gefrorenen Himbeeren erst ein paar Stunden vor dem Servieren in die Bowle. Kalt trinken.

Rezept: Bayerisch Creme

Zutaten für vier Personen:
350 g Mascarpone, 125 g Zucker, drei Blatt Gelatine, vier Eigelb, eine Prise Zimt,
150 g geschlagene Sahne, eine Flasche Weißbier (dunkles), Löffelbiskuits.

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Zucker und der Prise Zimt über dem Wasserbad
aufschlagen, dann die eingeweichte Gelatine einrühren. Mascarpone unterrühren, zum Schluss die geschlagene Sahne unter die erkaltete Masse heben, die Löffelbiskuits mit Weißbier tränken.