Sport und Bewegung sind die beste Medizin

Sport und Bewegung sind die beste Medizin

© Jacek Chabraszewski - Fotolia.com

Sich bewegen, Kalorien verbrauchen - das ist das A und O einer modernen Gesundheitstherapie. Sinnvolle Bewegung ist bei vielen Volkskrankheiten wie Kreislaufprobleme, Bluthochdruck oder Diabetes eine wichtigere Vorbeugung als eine gesunde Ernährung. Das Elend ist: Wir bewegen uns einfach zu wenig. Deshalb müssen Sie wissen: Was ist die richtig Bewegung für mich, wie viel Kalorien werden tatsächlich verbraucht?

Wir bewegen uns kaum noch

Vor etwa 100 Jahren wurden wurden noch rund 90 Prozent aller Arbeiten durch die menschliche Muskelkraft bewältigt. Da hatten unser Urgrosseltern nicht über Bewegungsmangel zu klagen. Heute ist diese Arbeits-Bewegung auf noch nicht einmal ein Prozent geschrumpft - Maschinen haben die Arbeit übernommen. Professor Braumann, der Leiter des Instituts für Sport- und Bewegungsmedizin an der Universität Hamburg: "Weil wir uns im Alltagsleben aber nicht mehr körperlich belasten müssen, erhalten die Organe nicht mehr die Reize, die sie brauchen, um ihre Funktion zu erfüllen".

Wir müssen mehr Kalorien verbrauchen

Das hat verheerende Folgen für das Herz-Kreislauf-System und die Systeme zur Bereitstellung von Energie in der Muskulatur sowie für den ebenfalls auf extreme Belastungen ausgerichteten Bewegungsapparat. Also müssen wir uns mehr bewegen, mehr Kalorien verbrauchen - um unseren gesamten Organismus zu entlasten und ihn zu stärken. Es genügt, wenn Sie nur rund 300 Kalorien am Tag mehr verbrauchen als bisher.

Nun sind die Menschen verschieden, und nicht jeder ist für die eine oder andere Bewegungsart zu begeistern. Deshalb ist es wichtig zu wissen: Welche Bewegungsart verbraucht wie viele Kalorien? Wenn Sie das wissen, dann können Sie wählen - und sich so bewegen, dass es Ihnen Spass macht. Hier eine Auswahl von Bewegungs- und Sportarten, die jeder Mensch bewältigen kann.

So viele kcal verbrauchen Sie in 30 Minuten bei:

  1. Schnellem Radfahren (bis 25 km/h): 360 kcal
  2. Kraulschwimmen: 330 kcal, Brustschwimmen: 330 kcal
  3. Skilanglauf in hügeligem Gelände: 330 kcal
  4. Joggen (ca. 7 km/h): 300 kcal
  5. Mountainbiken: 300 kcal
  6. Bergwandern in steilem Gelände: 290 kcal
  7. Tennis: 275 kcal
  8. Treppensteigen: 240 kcal
  9. Nordic walking: 210 kcal
  10. Langsames Radfahren (bis 20 km/h): 210 kcal
  11. Wandern: 160 kcal
  12. Spazierengehen 90

Wenn Sie sich für eine diese Sport- und Bewegungsarten entschieden haben und es schaffen in der Woche zwei, besser drei Trainingseinheiten zu bewältigen - dann haben Sie sehr viel für Ihre Gesamtgesundheit getan.