Rauchstopp: Wie schnell erholt sich der Körper

Rauchstopp: So schnell hilft er Ihrem Körper

© Knut Wiarda - Fotolia.com

Rauchstopp - davon träumen Millionen und versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören - und geben dann leider wieder auf. Oft mit der Begründung: "Rauchstopp hilft doch sowieso nicht". Das ist grundfalsch. Denn ein absoluter Rauchstopp hilft Ihrem Körper sehr schnell. Vieles, was durch jahrelangen Nikotinmissbrauch beschädigt oder sogar zerstört wurde, kann wieder repariert werden. Lesen Sie, wie schnell Ihr Körper nach einem Rauchstopp wieder gesund wird - und wie gut Ihnen der Verzicht auf die Zigarette tut.

Rauchstopp: Ihr Blut bekommt mehr Sauerstoff

Wer raucht, der hat mehr Kohlenmonoxid im Blut als Nichtraucher. Das vermindert die Sauerstoffaufnahme der Blutkörperchen. Die Folge: Das Blut von Rauchern ist sauerstoffarm, Körperorgane, Muskeln und das Gehirn leiden unter einer andauernden Unterversorgung mit dem lebenswichtigen Sauerstoff. Wenn Sie jetzt plötzlich mit dem Rauchen aufhören, verbessert sich Ihr Sauerstoffhaushalt innerhalb eines Tages. Und Sie selbst riechen nicht mehr nach Zigarettenrauch.

Zwei Tage keine Zigarette: Ihr Geschmack kehrt zurück

Die Besserung Ihres körperlichen Zustands schreitet nach einem Rauchstopp sehr schnell voran. Das Rauchen hat Ihre Geschmacksknospen auf der Zunge und Ihre Geruchssensoren im Mund-Nasen-Rachenbereich geschädigt: Sie können schlechter schmecken als Nichtraucher. Dieser Zustand bessert sich innerhalb von zwei Tagen, wenn Sie nicht mehr zur Zigarette greifen: Sie schmecken und riechen besser als vor dem Rauchstopp.

Nach Rauchstopp: Freier atmen

Und die Erholung schreitet schnell weiter fort. Schon nach dem dritten Tag des Rauchentzugs sind Ihre Atemwege auf dem Weg der Besserung: Sie atmen freier und müheloser. Die Symptome chronisch obstruktiver Lungenerkrankungen, der berüchtigte Raucherhusten und Luftknappheit, beginnen sich im Zeitraum von drei bis neun Monaten nach dem Rauchstopp zu verbessern.

Ihr Blutdruck sinkt nach dem Rauchstopp

Das Inhalieren von Tabakrauch lässt den Blutdruck steigen. Der führt zu schweren Herz-Kreislauferkrankungen. Schon nach sieben bis zehn Tagen Nikotinentzug geht Ihr Blutdruck nach unten. Wenn Sie nicht rückfällig werden, dann ist Ihr Risiko eine Herz-Kreislauf-Krankheit zu bekommen fast so gering wie bei einem lebenslangen Nichtraucher.

Keine Zigarette: Der Raucherhusten verschwindet

Der bellende Husten des Rauchers und die sich oft bildende chronische Bronchitis kommen von einer Schädigung der Flimmerhärchen in der Lunge von Rauchern. Bereits eine Dreivierteljahr nach Ihrem letzten Glimmstengel haben sich die Flimmerhärchen so weit erholt, dass der andauernde Hustenreiz verschwunden ist. Das ist eine grosse Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

Rauchstopp: Halbiertes Risiko für einen Schlaganfall

Bei starken Rauchern ist die Gefahr das sich Blutgefässe durch den Nikotinmissbrauch verschliessen sehr hoch, denn Rauchen verengt die Blutgefässe. Das steigert das Risiko für einen Schlaganfall ganz gewaltig. Wenn Sie es aber geschafft haben, fünf Jahre als Nichtraucher zu leben, dann hjat sich Ihr Schlaganfall-Risiko halbiert. Ein lohnenswertes Ziel.

Der Rauchstopp senkt Ihr Krebsrisiko

Rauchen verursacht Lungenkrebs. Das ist erwiesen, darüber braucht man nicht zu diskutieren. Auch das Risiko für einen Kehlkopf- und Bauchspeicheldrüsenkrebs steigt deutlich. Wenn Sie sich aber zum Rauchstopp entschliessen, dann sinken diese Risiken Jahr für Jahr. Nach zehn Jahren konsequentem Nichtrauchen sind sie nur halb sich hoch. Je früher Sie sich zum Rauchstopp entschliessen, desto besser sind Ihre Chancen nicht  an den genannten Krebsarten zu erkranken.

Ein Rauchstopp ist gut für die Haut

Wer viel raucht, der verliert an gutem Aussehen. Die Haut wird fahl und knitterig, sie bekommen die gelben Raucherfinger, Ihre Zähne färben sich bräunlich. körperlich sind Sie viel weniger belastbar als Nichtraucher. Das alles gibt sich nach einiger Zeit (ist individuell verschieden), wenn Sie den Nikotingenuss beenden. Und noch etwas bringt der Rauchstopp: Bei den Männern verbessert sich die Potenz und die Qualität des Samens.