Gewürztee für die innere Wärme

Gewürztee für die innere Wärme

© silencefoto - Fotolia.com

Kalt ist es , nass ist es, der Eiswind frisst sich bis auf die Knochen durch. Wir spüren förmlich, wie uns die Erkältung anfliegt, wie der Husten lauert. Wir schön wäre jetzt was Warmes und Gesundes. Die Naturarznei gibt es: Wunderbare Gewürztees.

 

Gewürztees haben faszinierende Gerüche

Der Winter strebt seinem Höhepunkt zu. Es gibt eiskalte, ungemütliche und oft auch sonnenarme, düstere Tage. Da haben wir häufig mit einer Reihe von gesundheitlichen Problemen zu kämpfen: Die Verdauung lässt zu wünschen übrig. Unser Stimmung erreicht oft einen Tiefpunkt. Und uns fehlt die innere Wärme, die unser Immunsystem gerade jetzt so sehr benötigt. Da gibt es Hilfe aus der Natur: Und das sind Gewürztees.

Gewürze - als Tee zubereitet - haben einen besonderen Reiz, weil sie auf zwei Ebenen ein Erlebnis für uns darstellen: Sie sind auf Zunge und Gaumen ein Geschmacksfeuerwerk, erfreuen aber gleichzeitig auch unseren Geruchsinn durch ihren faszinierenden Duft. Diese Mixtur aus Geschmack und Geruchserlebnis erfreut Körper, Geist und Seele.

Gewürztees sind Naturarznei

Welche gesundheitsfördernden Eigenschaften machen denn die Gewürztees so interessant?

  • Sie locken und aktivieren unsere Verdauungssäfte, regen parallel dazu die Speichelbildung an.
  • Sie stärken Herz und Kreislauf.
  • Sie verbessern unsere Stimmung an ungemütlichen Wintertagen.
  • Sie sehen: Gewürztees sind nicht bloß eine Gaumenfreude. Sie sind flüssige Naturarzneien. Hier ein paar praktische Beispiele:

     

    < >Wenn jemand unter Blähungen und Völlegefühl leidet, dann macht es Sinn, Kümmeltee zu trinken. 1 gehäufter Teelöffel Kümmel wird in einem Mörser etwas zerdrückt, dann mit ¼ Liter kochendem Wasser übergossen, 8 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, ungesüßte lauwarm langsam in kleinen Schlucken trinken.Bei Bauchgrimmen, aber auch beim Husten hat sich speziell bei Kindern der Fencheltee bewährt. Fenchel wirkt verdaungsfördernd und schleimlösend. Manche schwören hingegen auf Fenchel-Milch. In diesem Fall wird ein gehäufter Teelöffel Fenchel-Samen nicht mit kochendem Wasser, sondern mit heißer Milch übergossen. Man läßt zugedeckt 10 bis 15 Minuten ziehen. Auch die Fenchel-Milch wird lauwarm und in kleinen Schlucken getrunken.Wer die Verdauung verbessern und die Seele an tristen, düsteren Wintertagen aufbauen möchte, der sollte 3 Mal täglich 1 Tasse Anis-Tee trinken. Schon im antiken Ägypten hat man gewußt: Anis macht fröhlich.

     

    In den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen gab es einen sehr beliebten Gewürztee in vielen Familien, der den Beinamen " Großmutters Bester" hatte. Auch dieser Tee wurde getrunken, um die Verdauung zu verbessern und bessere Laune zu schaffen. Das Rezept ist auch heute noch empfehlenswert: Mischen Sie zu gleichen Teilen Anis, Fenchel und Kümmel. Dann zerstoßen Sie diese Gewürze ein wenig in einem Mörser. 2 Teelöffel dieser Mischung werden mit einem Viertelliter kochendem Wasser übergossen und müssen nun 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen. Dann durchseihen, mit etwas Honig süßen, lauwarm langsam trinken. Dieser Gewürztee kann auch den Winterfrust bekämpfen, wenn es tagelang draußen kalt und unwirtlich ist.

    Wenn jemand an kalten Wintertagen von innen her Wärme aufbauen möchte und damit seine auch Energie verstärken möchte, der trinkt am besten ein Tasse Ingwer-Tee. So wird er zubereitet: Man schält eine frische Ingwer-Wurzel, schneidet 5 bis 6 dünne Scheiben davon ab und legt diese in eine Tasse. Dann übergießt man die Scheiben mit kochendem Wasser und läßt nun 10 Minuten zugedeckt ziehen. Danach läßt man die Ingwer-Scheiben in der Tasse, süßt mit ganz wenig Honig - muß aber nicht sein- und trinkt in kleinen Schlucken, nicht zu heiß. Sehr sinnvoll ist es, ein paar Tropfen frisch gepreßten Zitronensaft einzurühren. Wer im Winter regelmäßig Ingwer-Tee in seinen Tagesablauf einplanen möchte, der sollte allerdings wissen, daß Ingwer-Tee vorhandenen Bluthochdruck erhöhen kann. Bluthochdruck-Patienten dürfen Ingwer-Tee in größeren Mengen nur in Absprache mit ihrem Arzt trinken.

     

    Kardamon-Tee für die Konzentration

    Man kann mit einem Gewürz-Getränk auch die Konzentration stärken:

    Verrühren Sie 1 Teelöffel Kardamon-Pulver in ¼ Liter warmer Milch mit etwas Honig. Trinken Sie ebenfalls in kleinen Schlucken.

    Wer an einem kalten Wintertag gemütlich zuhause in der warmen Wohnung sitzt, Zeit hat, ein wenig auszuruhen, sich zu entspannen, dem wird eine Tasse Jogi-Tee guttun. Da es aber nicht ganz einfach ist, Jogi-Tee nach Original-Rezepten aus Asien zuzubereiten, kauft man die Jogi-Teemischung am besten fertig im Reformhaus.

    Gewürzteemischungen sind sehr beliebt und bieten sehr oft eine besondere Geschmacksnote. Wenn Pfeffer dabei ist, dann wirkt der Tee gegen Blähungen und Durchfall. Pfeffer gibt dem Tee eine gewisse Schärfe. Gewürztee mit Kakaoschale wirkt gefäßerweiternd und entwässernd. Gewürztees mit Süßholz beruhigen den Magen und stärken die Atemwege gegen Husten. Ginseng in einer Teemischung oder als Tee an sich verbessert das Gedächtnis und stärkt den ganzen Organismus. Bei Magenbeschwerden hilft die Kalmus-Wurzel in einem Tee.

    Hilfe gegen Mundgeruch

    Dann aber gibt es einen Gewürztee, der mit seinen Bitterstoffen, Saponine und Gerbstoffen Magen, Darm und Galle stärkt und wunderbar gegen Mundgeruch eingesetzt werden kann. Es ist der Majoran-Tee. 1 gehäufter Teelöffel Majoran wird mit ¼ Liter kochendem Wasser überbrüht, 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen, durchseihen, 2 Mal täglich 1 Tasse lauwarm in kleinen Schlucken trinken.

    Wenn man die Atemwege stärken und hartnäckigen Husten bekämpfen möchte, dann sollte man Thymian-Tee trinken. Mit seinem ätherischen Öl Thymol beruhigt der Tee die Atemwege bei Reizhusten und Bronchitis. Da Thymian so einen positiven Einfluß auf die Atemwege hat, enthalten besonders wirksame Hustensäfte aus der Apotheke ebenfalls Thymian.

    Wer Gewürztees in erster Linie als Genuß-Getränke konsumieren möchte, er sollte das reiche Angebot an exotischen Mischungen aus dem Reformhaus, aus derr Drogerie oder aus einem Tee-Shop nützen. Da gibt es diese Tees in hochwertiger Qualität in praktischen Teebeuteln. All diese Tees spenden von innen her einen angenehme, wohlige Wärme, die man an kalten Wintertagen als besonders angenehm empfindet. Der Vorteil dabei: Sie sind einfach und rasch zubereitet.