Fett reduzieren - Die besten Alternativen

Fett reduzieren - Die besten Alternativen

© ExQuisine - Fotolia.com

Du sollst nicht fett essen! Das ist inzwischen wie ein Gebot, Zuwiderhandlungen werden mit Übergewicht bestraft. Ist ja auch richtig, wenn man bedenkt, dass inzwischen über ein Drittel der Deutschen übergewichtig oder gar fettleibig ist. Mit gesundheitlich schweren negativen Folgen. Sie müssen Fett reduzieren. Aber was ist die Alternative, was soll ich denn "anstatt" essen? Hier eine Auflistung, wie Sie sich gesünder ernähren können - ohne dass der Geschmack des Essens leidet.

So können Sie Fett reduzieren

  • Butter ist wichtig und schmeckt - aber sie ist sehr fett. Die Fett sparen Sie beim Brotaufstrich und  Kochen  und Braten durch: Frischkäse, Kräuterquark, Senf, Saure Sahne, Tomatenmark. Das sind die besten Alternativen.
  • Kartoffeln sind eines unserer wichtigsten und wohlschmeckendsten Lebensmittel. Aber sie enthalten viel Stärke. Und wenn dann auch noch Fett dazu kommt wird es übel. Wein Sie Fett sparen wollen und nach den besten Alternativen suchen, hier sind sie:  Meiden Sie Pommes frites, Bratkartoffeln, Kroketten, Kartoffelpuffer. Die fettarmen Alternativen sind: Pellkartoffeln, Folienkartoffeln bzw. Ofenkartoffeln und Salzkartoffeln.
  • Bei Bratwurst, Schweinebauch, Gans und Ente werden wir schwach und hauen rein - und essen fast schieres Fett. Dieses Fett können Sie sich sparen. Die fettarmen Alternativen sind: Kalbfleisch, Wild, Pute, Schweineschnitzel, -lende, Hähnchen, Entenbrust ohne Haut.
  • Wurst ist des deutschen Essers Paradies: Lyoner, Mortadella, Salami, Leberwurst, Blutwurst, Speck  - da sind wir kaum zu bremsen. Die fettarmen Alternativen sind: gekochter/geräucherter Schinken ohne Fettrand, Lachsschinken, Putenbrust, Bratenaufschnitt, Sülzwurst. Damit sparen Sie so richtig Fett.
  • Wenn es um Süßes geht, dann lieben wir: Rührkuchen, Sahnetorte, Schokoladenkekse, Buttergebäck, Schokolade, Riegel. Die besten  Alternativen zum Fett sparen sind: Russisch Brot, Löffelbiskuits, Trockenfrüchte, Gummibärchen, Fruchtgummi, Mini-Schokoküsse (Achtung Zucker!).
  • Um Soßen und Suppen zu veredeln neuem wir gerne Creme fraiche (40% Fett). Fett sparen Sie mit saurer Sahne (10% Fett).
  • Doch wir essen auch Fisch. Viel Fett haben: Fischstäbchen,Thunfisch, Lachs, Makrele, Hering. Die Alternativen sind: gedünsteter Fisch, Kabeljau, Seelachs, Schellfisch gedämpft. Wobei die fetten Fischsorten die wichtigen Omega 3-Fettsäuren enthalten.
  • Beim Fernsehen knabbern wir gerne geröstete Nüsse oder Kartoffelchips. Fett sparen Sie, wenn Sie auf  Salzstangen oder - Brezeln, oder Gemüsestreifen umsteigen.
  • Avocados sind gesund - aber auch sehr fett: Die fettarme Alternative: Äpfel, Birnen, Obst jeder Art.
  • Zum Frühstück ein Croissant - das schmeckt wunderbar, ist aber fett. Die fettarme Alternative: Laugenhörnchen, Vollkornsemmeln, Hefegebäck.