Die fetten Festtage: So nehmen Sie schnell wieder ab

Die fetten Festtage: So nehmen Sie schnell wieder ab

© nito - Fotolia.com

Der Hosenbund zwickt, der Bauch wölbt sich blusig über dem Gürtel, der Büstenhalter ist zu eng und in die schöne neue Weihnachtshose kommen wir am 27. Dezember schon nicht mehr rein: Die Festtage haben ihre Spuren hinterlassen - wir haben deutlich zugenommen. Und die Silvester- und Neujahrssause steht schon vor der Tür. Vier Tage haben wir Zeit zwischen dem 27. Und dem 31. Dezember. Vier Tage, in denen wir schnell ein paar Kilo abspecken wollen. Wie das geht, ohne das wir zusammenbrechen, in einem Mangelsituation geraten und obendrein auch noch was für unsere Gesundheit tun, das können Sie jetzt hier lesen: Kilos runter in drei Tagen - so geht es.

Den ersten Tag nutzen wir, um auszuschwemmen, um kalorienarm über den Tag zu kommen, um die Vitamintanks wieder aufzufüllen. Deshalb machen wir einen totalen Saft-Tag. Denn die richtige Säfte, schwemmen aus, verbrennen Fett und kurbeln den Kalorienverbrauch an.

1. Tag

Der Morgentrunk

Start zur Abnahme-Ralley. Es geht los mit einem Saft der besonderen Art: Ein Bananen-Buttermilch- Mix. Schneiden Sie 124 g Banane in Scheiben, und träufeln den Saft einer Zitrone darüber. Dazu kommen: 50 ml naturtrüber Bio-Apfelsaft, ein Viertelliter Multivitamin-Buttermilch, ein Schnapsglas Sanddornsaft. Alles im Mixer pürieren. Des weiteren rösten Sie einen TL Mandelblätttchen fettfrei an und verzieren damit mit einer Apfelscheibe und gezupften Minzeblättchen den Drink. Kalorien: Etwa 190

Die Mittagsetappe

Es wird ein scharfer Mittag mit einem Möhren-Rettich-Saft. Sie waschen und schälen 200 g Rettich, 250 g Knollensellerie und 150 g Karotten. Alles im Entsafter auspressen. Ganz leicht salzen und mit Pfeffer abschmecken. Zwei mittelgrosse Radieschen ganz fein würfeln. Dann bestreichen Sie den Glasrand mit verquirltem Eiweiß und stippen es in die Radieschen, das gibt einen schönen Rand. Saft ins Glas füllen, und langsam trinken. Kalorien: 180.

Der Schlummertrunk

Jetzt kommt eines unserer besten Wintergemüse zum Einsatz: Der Rote Bete-Saft. Dafür brauchen Sie einen säuerlichen Apfel und 500 g Rote Bete. Beides zerkleinern und entsaften. Zum Saft 75 ml Buttermilch geben und gut verrühren. Langsam trinken. Kalorien: 130.

2. Tag

Die Morgenspeise

Der Safttag ist herum, die Nahrung wird jetzt fester. Zum Frühstück brauchen wir das gewürfelte Fruchtfleisch von einer Viertel Papaya, 50 g Himbeeren, eine kleine halbe Banane (mit einer Zitrone beträufeln) und einen EL ohne Fett geröstete Haselnüsse. Das alles mit 30 g Haferflocken oder Cornflakes in eine Schüssel geben, mischen und 50 Vollmilchjoghurt plus einem TL Honig darauf geben. Kalorien: 280

Die Mittagsetappe

Sie wollen abnehmen, nicht hungern. Das müssen Sie auch nicht. Hier das Mittagessen des zweiten Tages. Nehmen Sie etwa 400 g Kichererbsen (Dose), eine halbe rote Zwiebel gewürfelt, 1/2 Paprikaschote, in Streifen geschnitten. Dazu eine halbe gehackte Knoblauchzehe. Einen TL Öl  erhitzen und darin alles leicht anbraten. Mit einem EL Balsamicoessig ablöschen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Dann 50 g frischen Spinat, einen Stengel Petersilie und zwei Stengel Thymian waschen, trocknen und die Stängel bis auf einen Stengel Thymian klein hacken. Den Spinat, einen halben TL Öl und die gehackten Kräuter unter das Gemüse heben. Mit Thymian garnieren. Kalorien: 230.

Das Abendessen

Man kann auch richtig mit Genus abnehmen. Deshalb gibt es am Abend des zweiten Tages eine Spargelcremesuppe vom Feinsten. Also: 250 weißen Spargel schälen, jede Stange in drei Stücke schneiden und je eines in einem Viertelliter gesalzenem und gezuckertem Wasser eine knappe Viertelstunde kochen lassen. Dem Wasser etwas Öl zugeben. Den übrigen Spargel in Öl fünf Minuten anbraten, 15 g Zuckerschoten in Streifen schneiden, kurz unter den bratenden  Spargel heben. Den Spargelfond abseihen, einen EL Butter schmelzen, zwei TL Mehl darin anschwitzen, 25 g Sahne und den Fond angießen, aufkochen, mit Salz Pfeffer, Zitronensaft und einer Prise Muskatnuss würzen, die Spargelstücke in die Suppe geben. Kalorien: 230.

3. Tag

Das Kraftfrühstück

Sie wollen abnehmen, aber nicht zum Hungerleider werden? Dann gibt es am letzten Tag ein Kraftfrühstück. Schlagen Sie zwei mittelgroße Eier auf, schlagen das Eiweiß und rühren das Eigelb darunter, Dazu geben Sie 10 g Stärke und würzen mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss. Eimasse in einem TL Margarine stocken lasen. Dann 40 g Champignons in einem TL Margarine fünf Minuten braten. Eine Tomate in dünne Scheiben schneiden und zu den Pilzen geben. Das Ganze mit 50 ml Brühe aufkochen, das Omelett mit den Pilzen, der Tomate und Petersilie füllen. Kalorien: 430

Hähnchenspieß zum Mittagessen

Heute wird gegrillt: Hähnchenfilet vom Spieß mit Remoulade. Geht einfach und schnell: Schneiden Sie eine halbe Lauchzwiebel in dünne Ringe, dann würfeln Sie 25 g Gewürzgurken. Des weiteren: 60 g Dickmilch (Magerstufe) und ein halber Teelöffel Senf. Alles verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Viertel einer Paprikaschote in Streifen schneiden, 40 g Cocktailtomaten waschen und trocknen, 125 g Hähnchenfilet säubern, grob würfeln. Dann stecken Sie die Fleischwürfel, die Paprika und die Tomaten abwechselnd auf einen oder mehrere Schaschlikspieße, bestreichen alles mit Öl und geben Salz und Pfeffer drauf. Die Spieße bei schwacher Hitze auf dem Grill oder in der Grillpfanne etwa eine Viertelstunde grillen und dabei ständig wenden. Die übrigen Paprikaviertel nach fünf Minuten mitbraten. Basilikum drüber und mit der Remoulade servieren. Kalorien: 230

Zum Abendessen: Fischfrikadellen

Schneiden Sie 200 g frischen Seelachs in Stücken und frieren Sie diese Minuten lang ein. In 60 g normalen Joghurt rühren Sie eine halbe in Ringe geschnittene Lauchzwiebel, ein Viertel Bund geschnittenen Schnittlauchen ein Viertel klein gewürfelte Paprika ein. Mit Pfeffer und Salz würzen. Jetzt den Fisch hacken, mit einem kleinen Ei, dem Gemüse und zwei EL Semmelbrösel verkneten, mit Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat würzen. Nun Formen Sie in einem Löffel vier Frikadellen, die Sie in einem TL Öl acht Minuten braten. Mit dem Dip anrichten. Kalorien: 380.

Das wars. Die Portionen sind immer für jeweils eine Person berechnet. Sie haben an drei Tagen nur 2280 Kalorien zu sich genommen, dafür aber viel Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Und ich wette mit Ihnen, dass Sie nach diesen drei Tagen spürbar abgenommen haben - und zwar ohne zu hungern. Trinken dürfen Sie so viel Sie mögen. Aber bitte nur Mineralwasser und/oder Kräuter- oder Früchtetee.