Die besten Gründe, täglich Knoblauch zu essen (mit Rezept)

Knoblauch Kur

© waspls - Fotolia.com

Was für ein Rat: Täglich Knoblauch essen? Da riecht man doch, das kann man der Umgebung nicht zumuten. Mag sein, kann sein, muss aber nicht sein - den Knoblauchgeruch können Sie vermeiden. Den Rat, täglich Knoblauch zu essen, sollten Sie aber beherzigen und befolgen. Denn das Küchengewürz Knoblauch besitzt einen grosse Heilkraft und ist ein universelles Heilmitteln aus der Natur- und Erfahrungsmedizin. 

Mit ihm können Sie auch schwerwiegenden Erkrankungen wie zu hohen Cholesterinwerten, Arteriosklerose oder Blutgerinnseln vorbeugen. Da Knoblauch eine stark antibakterielle Wirkung hat, ist er auch bei der Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten hochwirksam. Hier nenne ich Ihnen die besten Gründe, täglich Knoblauch zu essen. Und gebe Ihnen ein Rezept für einen wahren Zaubertrank.

Die heilenden Wirkstoffe des Knoblauch

Die wichtigsten und heilenden Wirkstoffe des Knoblauch sind seine ätherischen Öle und verschiedene schwefelhaltige chemische Verbindungen, die auch für seinen starken und würzigen Geruch verantwortlich sind. Dazu gehört das für die Gesundheit wichtige Allein. Das ist im frischen Knoblauch enthalten und wird in Allicin umgewandelt, wenn Sie die Knoblauchzehen zerkleinern oder trocknen. Wenn der geschälte Knoblauch mit Sauerstoff oder Wasser in Verbindung kommt, dann bildet das Allicin weitere chemische Verbindungen, die im Körper heilend wirken. Darüber hinaus enthält Knoblauch Vitamine (Vitamin C) und wichtige Mineralstoffe.

Die Gründe, warum Sie Knoblauch für Ihre Gesundheit brauchen

Über Knoblauch gibt es bereits viele Studien, die sich mit seiner Wirksamkeit beschäftigen und diese bestätigen. Das sind nun die Gründe, warum Sie täglich Knoblauch essen sollten:

  • Wenn Erkältungen drohen oder wenn eine Grippewelle über uns hinwegfegt, dann ist Knoblauch wegen seiner starken antibakteriellen Wirkung ein sehr gutes Mittel zur Vorbeugung und hilfreich bei der Heilung.
  • Sie gehen gerne in die öffentliche Sauna und ins Schwimmbad? Dann wissen Sie auch, wie leicht man sich dort eine Pilzinfektion holt. Dagegen hilft Knoblauch, denn er ist antimykotisch (pilzabwehrend). Die Pilze können nicht in die Haut oder gar ins Blut eindringen.
  • Seine ätherischen Öle und die Inhaltsstoffe des Knoblauch wirken sich positiv auf Ihre Blutfettwerte aus, weil sie diese senkend. Knoblauch ist stark lipidsenkend (drückt das schlechte Cholesterin (LDL) nach unten und fördert das gute Cholesterin (HDL).
  • Die Inhaltsstoffe des Knoblauch sind hilfreich bei der Verhinderung von Blutgerinnseln, die lebensbedrohend sein können.
  • Wenn Sie täglich Knoblauch essen, dann erweitert das Ihre Gefässe und wird durchblutungsfördernd. Dadurch wird auch der Bluthochdruck gesenkt.
  • Unser Immunsystem muss immer stärker gegen zeltschädigende Freie Radikale kämpfen. Das liegt an der schlechter werdenden Umwelt und an der wachsenden Luftverschmutzung. Durch seine antioxidative Wirkung kann Knoblauch diese Freie Radikale abfangen.
  • Die Natur- und Erfahrungsmedizin weiss schon seit Jahrhunderten um die heilsame Wirkung von Knoblauch bei Infektionen der oberen Atemwege und bei Ertkäöltungskrankheiten. Da ist es hilfreich, wenn Sie über Nacht eine Kette von Knoblauchzehen um den Hals tragen.

Wenn Sie täglich frischen Knoblauch zu sich nehmen wollen, dann sollte die Tagesdosis bei etwa vier Gramm liegen. Sehr oft aber wird zu Fertigpräparaten gegriffen, um Cholesterinwerte zu verbessern oder Erkältungen oder einer Arteriosklerose vorzubeugen.

Das Rezept für Ihre spezielle Knoblauchkur

Diese Gründe, warum Sie täglich Knoblauch zu sich nehmen sollten, haben Sie hoffentlich überzeugt.  Hier nun eine Rezept für eine selbst hergestellte Knoblauchtinktur für eine Kur:

Sie brauchen 100 g geschälten und zerkleinerten Knoblauch und 200 ml hochprozentigen weissen Alkohol (min. 65%). Der darf nicht vergällt sein. Den zerkleinerten Knoblauch mit dem Alkohol in ein verschraubteres Glas geben. Zehn Tage lang ziehen lassen und täglich dreimal gründlich schütteln. Danach gründlich filtern und die Tinktur in eine Tropflasche geben, damit Sie die Tinktur tropfenweise dosieren können.

So geht die Kur:

Die Knoblauchkur sollte nur einmal im Jahr angewendet werden. Sie dauert zehn Tage, die Tinktur wird dreimal täglich angewendet. Sie beginnen am ersten Tag mit einem Tropfen, den Sie in etwas Wasser auflösen. Am Mittag nehmen Sie zwei Tropfen und am Abend drei. Am nächsten geht es mit vier Tropfen weiter. Am 5. Tag beträgt die Dosierung am Abend 15 Tropfen. Von jetzt an zählen Sie rückwärts, so dass Sie am 10. Tag bei null ankommen.
Das Ziel dieser Kur: Sie entschlacken  und entgiften Ihren Körper, die Tropfen wirken antiviral, antibakteriell und antimykotisch.