Volksversand Apotheke

Altern stoppen: Wie kann ich meine Zellen jung halten?

Altern stoppen: Wie kann ich meine Zellen jung halten?

© Pexels

Die Einen altern schnell, die Anderen altern langsamer – aber altern müssen wir alle. Das haben wir aber nicht so gerne, es ist ja auch unschön. Die Kräfte lassen nach, die Haut wird schlaff und faltig, mit dem Gedächtnis ist auch nicht mehr so viel los, die Gelenke schmerzen und der Rücken tut auch weh. Mit einem Wort: Die Lebensfreude sinkt. Es sind unsere Zellen die altern – und die den Alterungsprozess verursachen. Also müssen wir sie jung halten, wenn wir die Alterung stoppen wollen.

Aber wie kann ich sie jung halten? Mit diesem Problem beschäftigen sich Forscher schon seit vielen Jahren. Was die Forschung herausgefunden hat, was Sie in vielen Jahren selbst gegen das Alter tun können, wie Sie Ihr Leben verlängern können – damit wollen wir uns jetzt beschäftigen.

Diese Sportarten können den Alterungsprozess aufhalten

Wenn Sie sich Ihre Zellengesundheit über das ganze Leben gesund erhalten wollen, dann spielt der Sport in Ihrem Leben eine ganz große Rolle, Sie sollten ihn viele Jahre betreiben. Eine Forschergruppe der Universität Leipzig hat untersucht wie Krafttraining, Ausdauersport und Intervalltraining das Altern des Körper, der Haut und der Organe stoppen und sie dadurch aktiv und gesund bleiben. Sie wollten dabei auch wissen, wie das nicht nur auf die Stärkung der Herz-Kreislauf-Fitness wirkt, sondern wie es molekular und zellulär wirkt. Es wurden 255 Männer und Frauen im mittleren Alter getestet. Das ist der Zeitpunkt, bei dem die Zellalterung einsetzt. Sechs Monate lang mussten diese Menschen dreimal in der Woche eine Dreiviertelstunde trainieren. Eine Gruppe hatte Krafttraining, die zweite trainierte einen Ausdauersport mit nicht allzu großer Belastung, Gruppe Nummer drei hatte ein hoch intensives Intervalltraining. Am Ende dieser Zeit wurden Belastungstests durchgeführt und die Blutzellen untersucht. Hier nun die Ergebnisse und was die Forscher feststellten:

Der Ausdauer- und der Intervallsport halten das Alter auf

Auf die Herz-Kreislauf-Fitness wirkten sich alle drei Sportarten gleichermaßen positiv aus. Bei der Zellalterung aber entdeckten die Forschung gravierende Unterschiede, was deren Zustand betraf. Nur das ganz normale und dem Alter angepasstes Ausdauertraining und das intensive Intervalltraining wirkten sich positiv aus. Als der wichtigste Indikator für das biologische Alter beim Mensch gelten seit Jahren die Telomere. Bei fortschreitender Zellalterung und mit den Jahren verkürzen sich diese, die Zellen altern mit der Zeit. Diesem Prozess wirkt das Enzym Telomerase entgegen. Ist dieses besonders aktiv, dann verbessert das die Regenerationsfähigkeit, sie stoppen also den Alterungsprozess. Bleiben aber die Körperzellen viele Jahre intakt, dann stoppt dieser Prozess das Alter. Das Ergebnis der Forschung: Ausdauer- und Intervalltraining beeinflussen die Telemorlänge und die Telomerease-Aktivität über die Jahre positiv. Das Krafttraining spielt keine Rolle, wenn Sie das Altern verhindern wollen. Es ist aber gut, wenn Sie den altersbedingten Abbau Ihrer Muskelmasse verzögern und Ihr Leben verlängern wollen.

Nahrungsmittel, die den Körper des Menschen gut erhalten

Man kann sich alt essen, man kann aber auch durch die richtigen Nahrungsmittel über eine lange Zeit dafür sorgen, das die Zellen länger funktionsfähig bleiben. Frauen leiden am meisten, wenn sie in den späteren Jahren ihres Lebens feststellen: „Ich werde älter und das sieht man meinem Körper auch an.“ Sie tun sich schwer, den altersbedingten körperlichen Verfall zu akzeptieren. Das müssen sie auch nicht, denn besonders Frauen haben gute Chancen, den natürlichen Alterungsprozess zu verlangsamen. Dabei spielt das Wissen um die richtige Ernährung eine große Rolle. Generell gilt: Wenig tierisches Fett, viel Obst und Gemüse, ausreichend Eiweiß und kein ausgemahlenes Mehl (Weißbrot), sondern stattdessen Vollkornprodukte. Hier einige Lebensmittel, die mithelfen das Altern der Zelle zu stoppen. Vor allem muss die Zufuhr von Vitaminen gesichert sein. Denn Vitamine spielen bei uns Menschen eine sehr große Rolle, wenn sie das Altern verlangsamen oder gar stoppen wollen. Hier eine Reihe von Lebensmitteln, die in der Forschung als zellverjüngend gelten – und die jeder Mensch regelmäßig zu sich nehmen sollte. :

  • Okraschoten haben einen hohen Anteil an pflanzlichen Fasern. Die befreien den Darm von Giften, Cholesterin und Fett. Sie beugen aktiv dem Altern vor, wenn Sie eine lange Zeit verzehrt werden.
  • Essen Sie pro Tag zwei bis drei Paranüsse, denn enthalten viel Selen. Das wiederum bindet Schwermetalle im Zellinneren und entgiftet so den Körper.
  • Der Granatapfel mit seinen süßsauren Kernen ist für uns Menschen ein starker Zellverjüngerer. Er enthält Punicalagine und die Punicinsäure. Die bekämpfen Freie Radikale und halten die für die Haut verantwortlichen Zellen jung und stark und verlangsamen so den Alterungsprozess der Haut.
  • Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Sojabohnen haben gemeinsam eine große antioxidative Wirkung auf die Zellen und den gesamten Organismus des Menschen. Das verlängert Ihr Leben.
  • Wenn Ihre Zellen intakt bleiben, dann verlangsamt sich der Alterungsprozess. Es ist, als bliebe die Zeit stehen. Und das wollen wir doch alle. Forscher haben herausgefunden, das die Heidelbeeren das Altern aufhalten. Der Grund: Sie sind voll mit sekundären Pflanzenfarbstoffen, vor allem mit Anthocyan. Das gibt ihnen nicht nur die blaue Farbe, sondern beugt einer Zellschädigung vor. Dadurch bleibt Ihr Körper länger kräftig und Ihre Gesundheit stabil.
  • Wenn es ums Alter geht, dann kommen auch die Mandeln ins Spiel. Sie helfen dabei, dass Ihr Körper nicht alt wird. Sie enthalten gute Fette und Protein. Das ist für uns Menschen wichtig, um unsere Gesundheit über lange Zeit zu erhalten.
  • Wer über Jahre hinweg Tomaten in seinen Speiseplan einbaut, der ist auf der sicheren Seite was sein Gesundheit anbelangt. Tomaten sind voller sekundärer Pflanzenfarbstoffe und Antioxidantien. Wer nicht alt aussehen will, der sollte täglich Tomaten essen. Nach Möglichkeit erhitzt, denn das verstärkt die Antioxidantien, sagen Forscher.
  • Jede Zelle jubelt, wenn Sie täglich Flachssamen essen. Die enthalten viel Omega 3-Fettsäuren und die halten das Alter fern und stärken so Ihre Gesundheit.
  • Jeder Mensch wird alt, das wissen wir alle. Aber wenn Sie Ihrem Körper Ihr Leben lang genügend Vitamin K2 zuführen, dann können Sie fast die Zeit aufhalten. Vitamin K2 ist in Milchprodukten enthalten, die von grasfressenden Tieren stammen (Kuh, Ziege, Schaf). Dieses Vitamin reguliert den Kalziumlevel im Körper. Kalium verhindert, das unsere Zähne, die Knochen und die Haare zu schnell alt werden.
  • Spinat ist, wenn Sie ihn schnell und schonend zubereiten und nicht länger als einen Tag aufbewahren im Kampf gehen das Alter ein wichtiger Helfer: Seine sekundären Pflanzenfarbstoffe und Antioxidantien, reduzieren Entzündungen und alt machende Zellschäden.