Alkohol zerstört Ihre Schönheit

Ein Glas guten Wein zum Essen, ein Bier gegen den Durst, ein Schnäppchen zur Verdauung und ein Glas Sekt zum Anstoßen - um Alkohol zu trinken findet sich immer eine Gelegenheit. Was wir aber alle nur zu gerne vergessen: Alkohol ist ein Gift. Und vor allem: Alkohol zerstört die Schönheit. Warum Alkohol regelmäßig oder im Übermass genossen die Schönheit zerstört, das lesen Sie jetzt hier.

So kommt es zur "Säufernase"

Gerötete Gesichtshaut, geplatzte Äderchen, eine blaurote Nase - das Gesicht eines Menschen dessen natürliche Schönheit vom Alkohol zerstört wurde. Der Grund: Alkohol erweiterte die Blutgefässe, vor allem die im Gesicht, es kommt zu winzigen Blutergüssen. Für dieses hässlichen Effekt des Alkoholgenusses genügen schon geringe Mengen, ein halber Liter Bier, ein Glas Sekt, zwei Schnäppchen. Wenn es dabei bleibt, dann verschwindet die Rötung nach einigen Stunden von selbst. Wenn aber das Trinken von Angewohnheit in grösseren Mengen zur täglichen Gewohnheit geworden ist, dann sind Sie auf dem besten Weg zur knolligen blauroten "Säufernase." Dagegen hilft nur Mässigung oder des öfteren eine mehrtägige Alkoholpause. Schaffen Sie das nicht, dann bleiben Ihre Blutgefässe durch den Alkoholgenuss ständig in einem erweiterten Zustand. Ihre Gesichtshaut bleibt stark gerötet, sie ist verletzlich geworden. Daher bilden sich oft eitrige Pickel, es kann sich eine Rosacea entwickeln. Da muss bereits der Arzt ran.

Häufiger und starker Alkoholgenuss schädigt die Leber entscheidend, das wirkt sich negativ auf die Verdauung aus, Vitamine können nicht mehr aufgenommen werden. Es kommt deshalb zu einem Mangel an den Vitaminen A und den Vitaminen der B-Gruppe. Die Auswirkungen auf Ihre Schönheit: Die Haut wird fahl, welk und faltig, die Kollagenbildung wird beeinträchtigt. Der Mangel an den wichtigen B-Vitaminen kann auf der Haut zu einer vermehrten Bildung von Geschwüren führen.

Alkohol fördert den Weißen Hautkrebs

Unsere Immunabwehr ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um die Gesundheit geht. Alkohol schächt diese Abwehr unmittelbar und sehr schnell. Eine schwach Abwehr gegen Keime und Parasiten aber führt zu Hautkrankheiten wie Herpes, Warzen oder zu Erkrankungen der Haarwurzeln. Wenn Sie bereits an Hauterkrankungen wie Psoriasis, Akne oder Rosacea leiden, dann behindert der Alkohol die Heilung.

Der Weiße Hautkrebs breitet sich immer mehr aus. Forscher vermuten, dass hinter dieser Krankheit ein besonderer Effekt des Alkohols steckt: Der verändert nämlich das Erbgut. Das wiederum führt zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit und einer Beeinträchtigung des Immunsystems. Wer also viel Bier, Wein oder Schnaps trinkt, der hat ein erhöhtes Risiko an Weißem Hautkrebs zu erkranken.

Es gibt den Spruch, das man "sich jemanden schön saufen kann." Das mag schon stimmen. Aber dabei zerstört man mit Alkohol die eigene Schönheit.