Share

Urlaub mit dem Schiff: So bleiben Sie gesund

Urlaub mit dem Schiff: So bleiben Sie gesund

© Horst Schmidt - Fotolia.com

Urlaub auf oder mit einem Schiff: Das kommt immer mehr in Mode. Ob übers Meer oder auf den grossen Flüssen dieser Welt: Diese Art der Erholung ist "in" - besonders bei älteren Menschen. Aber Sie müssen einige Gesundheits-Regeln beachten, sonst wird die Schiffsreise zur Qual oder sie führt zu einer Krankheit. Was für Ihre Gesundheit wichtig ist, welche Impfungen wichtig sind, worauf Sie achten müssen.

 

Wichtig: Die richtigen Impfungen

Eine Urlaubsreise auf einem Kreuzfahrt-Schiff auf dem Meer ist ein erholsames Vergnügen und findet immer mehr Freunde. Zweifelsohne hat dazu auch die erfolgreiche Fernsehserie „ Das Traumschiff“ beigetragen. Damit so eine Reise ein gesunder Genuss wird, sollte man ein Reihe von wichtigen Maßnahmen beachten, und zwar vor und auch während der Kreuzfahrt:

  • Informieren Sie sich genau, wohin das Schiff fährt, welche Regionen vorgesehen sind, wie dort die klimatischen und hygienischen Bedingungen sind. Das ist besonders wichtig für Menschen mit chronischen Erkrankungen.
  • Fragen Sie, ob es an Bord eine medizinische Versorgung, einen Arzt oder eine Krankenstation gibt.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt und mit dem Apotheker die einzelnen Landgang-Ziele der Schiffsreise. Sie erfahren dann, welche Impfungen Sie durchführen müssen. Sehr empfehlenswert ist der Schutz gegen Hepatitis A und B, gegen Tetanus, Typhus, Kinderlähmung und Gelbfieber. Es hängt vom Reiseziel ab, ob Sie eine Malaria-Vorsorge brauchen. Denken Sie niemals: „Mir wird schon nichts geschehen!“ Das kann sehr gefährlich werden.
  • Nehmen Sie ein Mittel gegen Seekrankheit mit. Es gibt heute bereits Kautabletten, die man erst in den Mund nimmt, wenn die ersten Anzeichen der Übelkeit zu verspüren sind.Diese Kautabletten wirken schon nach wenigen Minuten.
  • Nehmen Sie eine Reiseapotheke mit, damit Sie sofort etwas gegen Insektenstiche, gegen Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall und gegen Sonnenbrand etwas tun können.
  • Diabetiker sollten genügend Medikamente mit sich führen, sollten sich aber gleich am ersten Tag beim Schiffsarzt melden, damit man an Bord weiß, was im Falle einer Unterzuckerung zu tun ist. An Bord locken viele kulinarische Köstlichkeiten. Da kann es schon hin und wieder zu einer Diät-Panne kommen.
  • Eine Kreuzfahrt bringt nur Entspannung und Erholung, wenn sie mindestens 3 Wochen dauert. In dieser Zeit kann sich auch der Organismus den klimatischen Verhältnissen anpassen.

Vorsicht: Die Sonne auf dem Meer ist stark

  • An Bord werden viele Freizeit- und Sport-Aktivitäten angeboten. Übertreiben Sie nicht. Überfordern Sie Ihren Körper nicht. Freizeit-Stress macht auch krank.
  • Entscheiden Sie sich für einen Landausflug erst am selben Tag oder am Abend davor. Dann wissen Sie, ob Sie Spaß dran haben und ob Sie sich dafür fit fühlen. Andernfalls relaxen Sie besser an Bord.
  • Vorsicht ist beim Aufenthalt an Deck geboten. Durch den ständigen kühlenden Fahrtwind spüren Sie nicht die Kraft der Sonne. Man holt sich da sehr schnell einen Sonnenbrand oder einen Kreislaufkollaps. Durch die Meeresfläche werden die Sonnenstrahlen enorm reflektiert . Tragen Sie daher an Bord eine Sonnenbrille und eine schützende Kopfbedeckung.

Vorsicht bei exotischen Speisen

  • Beim Landgang sollten Sie bei Essen und Trinken vorsichtig sein, damit Sie sich keinen Reisedurchfall einhandeln. Genießen Sie nur Früchte, die Sie selbst schälen. Halten Sie sich an den Spruch: „ Brat’ es, koch’ es, schäl’ es. Oder vergiss es!“ Verzichten Sie besser auf unbekannte exotische Speisen, die Sie nicht kennen.
  • Für die ganze Reise gilt als Muss: Trinken Sie jeden Tag 2 bis 3 Liter Wasser aus verschlossenen Flaschen, die Sie selbst öffnen. Ausreichende Flüssigkeit gewährt einen gesunden Kreislauf.

Das könnte Sie auch interessieren