Share

So gesund sind Tomaten - Sechs gesunde Gründe sie täglich zu essen

So gesund sind Tomaten - Sechs gesunde Gründe sie täglich zu essen

© yurakp - Fotolia.com

Das wässerige Labberzeug aus den Gewächshäusern ist out – Tomaten schmecken wieder wie Tomaten. Und Sie sollten sie zum Ihrem Lieblingsgemüse machen. Denn es gibt sechs gesunde Gründe täglich Tomaten zu essen. Ihre positiven Wirkungen reichen von der Krebsvorsorge über Herzbeschwerden bis hin zum einer positiven Beeinflussung des Blutdrucks.

Und der größte Vorteil ist: Tomaten sind für uns wie eine Medizin - und sie schmecken auch noch gut. Besonders stark sind ihre wertvollen Inhaltsstoffe übrigens, wenn man die Tomaten heiß verzehrt. Gegrillt, gekocht, als Tomatensuppe.

1. Die Inhaltsstoffe der Tomate senken den Blutdruck

Hoher Blutdruck ist ein stiller Mörder. Man bemerkt ihn oft jahrelang nicht und er kann ungestört sein zerstörerisches Werk an unseren Blutgefäßen und Organen vollbringen. Wenn Sie Probleme mit zu hohem Blutdruck haben, dann sollten Sie unbedingt jeden Tag etwa zwei- bis dreihundert Gramm Tomaten essen. Am besten erhitzt. Sie enthält Kalium, dieses Mineral reguliert die Körperflüssigkeit. Tomaten haben einen hohen Gehalt an Lycopin, Folsäuren und Vitamin C. Damit bauen Sie Giftstoffe und Cholesterin ab, das schützt die Wände unserer Blutgefäße vor den gefährlichen Ablagerungen, sie bleiben weit und geschmeidig. Bereits ein Glas Tomatensaft pro Tag senkt auf Dauer nachweislich den Bluthochdruck. Und das ist lebenserhaltend.

2. Tomatenmark und Ketchup beugen Zellmutationen vor

Der tägliche Genuss von Tomaten schützt vor Krebs, ist aber keine Garantie ihn nicht zu bekommen. Aber allein dieser Schutz ist einer der fünf gesunden Gründe, täglich Tomaten zu essen. Ihre Inhaltsstoffe stärken und nähren das Zellgewebe und sie schützen es vor den freien Radikalen, die unser Immunsystem bei der Krebsabwehr schwächen. Tomaten haben eine starke antioxidative Wirkung, mehr als fast alle anderen Nahrungsmittel. Vor allem ihr Lycopin und Glutathion beugen gefährlichen Zellmutationen (Krebsvorstufen). Auch hier ist es wichtig, das Sie die Tomaten erhitzt genießen. Hilfreich ist übrigens auch Tomatenmark und Ketchup (ohne Zucker).

3. Tomaten zum Frühstück schützen

Durch unsere oft industriell hergestellte Nahrung, durch unsere immer mehr durch Gifte belastete Umwelt werden wir mit Schadstoffen geradezu überflutet. Die schädigen den gesamten Organismus und auch unser Erbgut. Das Immunsystem verliert seine Abwehrkraft, wir werden anfällig für Infektionen. Wenn der Nachbar einmal niest - dann haben wir schon eine Erkältung. Dagegen lässt sich mit der richtigen Ernährung viel tun – und dazu gehört unbedingt die Tomate. Tomaten zum Frühstück sind ein guter Tagesanfang. Denn sie sind reich an Antioxidantien und wirken stark reinigend auf den Organismus ein und sie helfen, Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten. Das in ihr stark vertretene Carotinoid Lycopin schützt vor den schädlichen UV-Strahlen.

4. Tomaten essen – ideal zum Abnehmen

Sie wollen abnehmen, sich aber gesund ernähren? Dann können Sie auf die Tomate gar nicht verzichten. Denn sie wirkt entwässernd. Der wichtigste Grund Tomaten in eine Diät aufzunehmen: Sie enthalten viele Mineralien, Vitamine - und so gut wie keine Kalorien. Eine Tomate besteht zum 95 Prozent aus Wasser und hat ganze 20 kcal in 100 Gramm Fruchtfleisch. Damit ist sie kalorienärmer als ein Apfel. Wenn Sie täglich 400 Gramm Tomaten essen, dann haben Sie ganze 80 kcal konsumiert. Da purzeln die Pfunde, Sie bauen Übergewicht ab - und das ist sehr gesund.

5. Tomaten haben keine Kohlenhydrate - ideal für Diabetiker

Diabetiker haben es oft schwer, sich gut zu ernähren, mit Freude zu essen - und trotzdem alle Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten zu denn sie ihre Krankheit zwingt. Das Problem stellt sich nicht, wenn Sie Tomaten essen. Tomaten sind ein Gemüse mit einem extrem niedrigen glykämischen Index, sie haben kaum Kohlenhydrate. Dafür aber enthalten Sie zahlreiche wichtige Inhaltsstoffe, wie Calcium, Kalium, Ballaststoffe, Magnesium und die Vitamine A (Carotinoide), C und das natürliche Vitamin E.

6. Die Tomate sorgt für Herzgesundheit

Ihr Herz macht Ihnen Sorgen, Sie haben damit Probleme wie Herzrasen, Herzklopfen und andere Herzbeschwerden. Das sind natürlich Fälle für den Arzt. Aber Sie können dessen Therapie unterstützen und den Problemen vorbeugen: Mit dem Genuss von Tomaten. Da kommt wieder der wichtige Inhaltsstoff Lycopen ins Spiel. Das ist ein Pflanzenstoff, der viel für unsere Herzgesundheit tun kann. Er schützt unsere Zellen vor freien Radikalen, weil er diese mit Elektronen "infiziert" und so verhindert das sie Zellmembrane und Moleküle schädigen können.

Kühl, erfrischend und gesund: Der selbst gemachte Tomatendrink

Tomaten sind besonders in Verbindung mit Knoblauch und Olivenöl sehr wirksam. Kochen Sie sich eine Tomatensoße aus diesen drei Komponenten. Die schmeckt köstlich und ist außerordentlich gesund. Hier noch das Rezept für einen sehr gesunden Saft:
300 g Wassermelone, 2 mittelgroße reife Tomaten, 3 Blätter frische Minze, Eiswürfel und 150 ml Wasser. Melone entkernen und in Stücke schneiden, Tomaten halbieren, die Minzebläter zerdrücken, alles in den Mixer geben. Mit Eiswürfeln kühlen und trinken.

Share