Share

So erhalten Sie Ihr Urlaubsfeeling

So erhalten Sie Ihr Urlaubsfeeling

© Alex Hagmann - Fotolia.com

Die schönsten Tage des Jahres sind nun endgültig vorbei, der graue Alltag hat uns wieder, der Chef knurrt wie immer, die Kollegen sind langweilig. Vorbei die schönen warmen Tage und die lauschigen Abende, vorbei die Zeit der legeren und lockeren Kleidung. Wir haben uns so wohl und gesund gefühlt... Was Sie tun können, um sich das wunderbare leichte Urlaubsfeeling so lange wie möglich zu erhalten?

 

Die Ferienbräune

Sie wollen auch nach dem Urlaub noch etliche Wochen gutgebräunt sein.

Dann machen Sie Folgendes:

Trinken Sie in nächster Zeit jeden Tag 1/6 Liter Möhrensaft mit 3 Tropfen Olivenöl. Essen Sie jeden Tag eine Grapefruit. Und pflegen Sie die Haut mit einem Aloe vera-Gel (Apotheke) oder mit Jojoba-Öl. Und legen Sie einmal die Woche eine Quark-Maske auf. 4 Eßlöffel zimmerwarmen Quark auf der Gesichtshaut verteilen, mit den Fingern fest andrücken und 10 Minuten mit geschlossen Augen liegen bleiben. Dann mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Die Urlaubs-Fitness

Der Urlaub hat Ihnen gut getan, Sie fühlen sich fit, jünger und elastischer. Behalten Sie diese innere positive Anspannung bei:

  • Zehn Minuten früher aufstehen, kräftige Atemübungen am offenen Fenster machen. Danach drei Minuten Wippen: Von den Fersen auf die Zehenballen und zurück. Da bringt den Kreislauf in Schwung.
  • Mittags eine halbe Stunde raus, schnell um den Block laufen, auf den Lift verzichten. Kein Kantinenessen, ein leichtes Sandwich oder nur eine Banane (die mobilisiert die Produktion des Glückshormons Serontin).
  • Jetzt ist di richtige Zeit, sich für ein Fitness-Studio zu entscheiden. Testen Sie mehrere (der Test ist bei einem guten Studio kostenfrei). Lassen Sie sich vom Profi-Trainer beraten, welche Übungen für Sie gut sind. Versuchen Sie den Partner oder einen Freund zum Mitmachen zu überreden: Da gibt man nicht so schnell auf.

 

Generell gilt: Die Sonne, die Bewegung, die Klimaveränderung im Urlaub - das war wie ein Jungbrunnen für Ihr Immunsystem. Diese Kräftigung sollten Sie sich erhalten. Erkundigen Sie sich nach den für Sie richtigen Nahrungsergänzungsmitteln, die können Sie aus der Apotheke besorgen.

Die Wohlfühl-Ernährung

Im Urlaub hat Ihnen die fremde Küche geschmeckt? Na, dann kochen Sie doch nach dem Urlaub so weiter. Ob spanisch, italienisch, thailändisch oder türkisch/griechisch - alles, was Sie brauchen. können Sie auch bei uns kaufen. Und die Rezepte können Sie sich aus dem Internet holen. Es ist jetzt aber auch Erntezeit bei uns: Holen Sie sich alles, was frisch auf den Markt kommt in Ihre Küche. Nach dem Urlaub sollten Sie vitaminreich und kalorienarm essen. Fleisch, Wurst und fettreiche Kost kann warten - der Winter ist noch weit.

Erinnerungen pflegen

Holen Sie sich doch immer mal wieder die schönen Erinnerungen der vergangenen Urlaubstage ins Gedächtnis zurück. Das baut auf. Es hilft auch, wenn Sie gelegentlich in den Urlaubsfotos kramen. Oder wenn Sie Freunde, die Sie im Urlaub gewonnen haben , spontan anrufen.

Depressionen verjagen

Viele Mensch fallen nach dem Urlaub erst mal in ein Trübsinns-Loch: Es haben sich Probleme angehäuft, Arbeit ist liegen geblieben, wir finden nur schwer wieder in den Alltag zurück. Machen Sie sich selbst Freude. Treiben Sie intensiver Sport als sonst, denn Bewegung ist ein Sorgenbrecher. Gehen Sie aus, suchen Sie Freunde auf, durchbrechen Sie den Alltagstrott, wo Sie nur können. Es gibt in der Naturmedizin nebenwirkungsfreie Mittel gegen Depressionen und Schwermut. Scheuen Sie sich nicht, nach Beratung danach zu greifen.

Sonne holen

Die Sonne ist ein Glücklichmacher. Im Urlaub hatten wir genug davon.

Jetzt macht sie sich immer rarer. Dann holen Sie sich doch die nötige Ration Sonne von der Sonnenbank - natürlich in Maßen. Und nach genauer Prüfung des Sonnenstudios.

Viel trinken

Es ist kühler geworden, Sie trinken weniger. Das ist falsch. Die meisten Menschen arbeiten in klimatisierten Räumen - die trockene Luft entzieht dem Körper Flüssigkeit. Zwei Bis drei Liter kohlensäurefreies oder -armes Wasser pro tag sind wichtig.

Bringen Sie den Darm auf Trab

Meistens hatten Sie im Urlaub wegen der anderen Kost keine Verdauungsprobleme. Jetzt sieht das wieder anders aus. Rettich und Radieschen kommen da -erntefrisch - gerade recht: Beide haben die Inhaltstoffe Raphanol und Glucoraphanin - das sind schwefelhaltige ätherische Öle. Damit stärken sie den Magen, die Galle, die Leber und den Darm. Machen Sie ganz konsequent einen Tag der Woche zum Rettich-Tag. Damit fördern Sie die Entgiftung und Entschlackung, Sie bringen Stoffwechsel und Verdauung in Schwung und Sie helfen der Leber bei der Fettverdauung.

Das könnte Sie auch interessieren