Share

Schüssler Salze helfen bei Haarausfall

Schüssler Salze helfen bei Haarausfall

© Hastra - Fotolia.com

Es ist eines der größten Probleme überhaupt: Haarausfall. Ob es ein sich ständig mehr lichtendes Haar ist (trifft vor allem auf Frauen zu) oder ob es der berühmte kreisrunde Haarausfall ist (trifft vor allem auf Männer zu) - Betroffene leiden. Und davon betroffen sind in Deutschland ungefähr 20 Millionen Menschen.

Viele kämpfen schon seit ihrer Jugend mit einer immer dünner werdenden Haarpracht, bei vielen Frauen beginnt die Leidenszeit mit den Wechseljahren, und Millionen Männer können schon ab etwa dem 45. Lebensjahr auf Kamm und Schere verzichten. Die anderen lachen oder lächeln, die Betroffenen leiden. Und geben viel Geld aus, um Haare wieder sprießen zu lassen, oder wenigstens den Haarausfall aufzuhalten. Dabei hält auch hier die Natur eine wertvolle und nützliche Hilfe bereit: In der Wunderwelt der Salze des Dr. Schüssler findet sich Hilfe bei Haarausfall. Und die ist bezahlbar. mehr

Betroffene Menschen wissen, wie entsetzlich es ist, wenn sie morgens nach dem Kämmen im Kamm einen Wust von ausgekämmten Haaren entdecken. Wenn sie feststellen, dass der Haaransatz auf der Stirn immer weiter nach hinten weicht, wenn selbst der geschickteste Friseur nicht mehr verdecken kann: Die Haare gehen aus. Wenn jeden Morgen das Kopfkissen voller ausgefallener Haare ist. Besonders für Frauen ist das ein Alptraum. Dass man am Tag ca. 80 bis 100 Haare verliert, das ist ein normaler Vorgang der Regenerierung, die werden wieder ersetzt. Wenn die Haare aber büschelweise ausfallen, dann wird es bedenklich. Dann muss man die Notbremse ziehen. Aber gibt es überhaupt Hilfe bei Haarausfall? Was sind die Gründe dafür

Haarausfall kann viele Gründe haben. An manchen ist man selber schuld, für die meisten kann man aber gar nichts. Die wichtigsten Gründe sind:

  • Einer der Hauptgründe ist ein Mangel an Spurenelementen, Mineralien und Vitaminen. Dieser Mangel rührt von einer Fehlernährung her, oder von der Tatsache, dass unsere Nahrungsmittel an Inhaltsstoffen verlieren.
  • Es können unerkannte Krankheiten oder seelische Belastungen dahinter stecken. Das muss getestet werden.
  • Im Körper hat sich ein hormonelles Ungleichgewicht gebildet (Wechseljahre), Giftstoffe aus der Umwelt, Schwermetalle aus der Nahrungskette greifen die Haarwurzeln und die Kopfhaut an. Da wäre eine Haaranalyse unbedingt nötig.
  • Es können Nebenwirkungen von Medikamenten sein.
  • Stoffwechselstörungen lösen ebenfalls Haarausfall aus.
  • Haarausfall kann aber auch die Folge eines Pilzbefalls der Kopfhaut aber auch des Darms sein.
  • Es kann aber auch an einer genetischen Vorbestimmung liegen.

Diese Schüssler Salze helfen bei Haarausfall

Es gibt viele erforschte Medikamente bis hin zu kortisonhaltigen Präparaten, die gegen die verschiedenen Formen des Haarausfalls eingesetzt werden können. Aber die meisten dieser Medikamente sind verschreibungspflichtig und haben teilweise erhebliche Nebenwirkungen. Dabei gibt es gegen den Haarausfall ganz einfache Mittel aus der Natur, völlig ohne Nebenwirkungen. Zum Beispiel bei den Schüssler Salzen. Folgende Salze helfen bei Haarausfall:

Nr. 1, Calcium Fluoratum D12

Dieses Salz fördert den Haaraufbau, stärkt die Haarwurzeln und versorgt die Kopfhaut mit dem wichtigen Calcium, aus dem der Körper Knochen und Haare aufbaut.

Nr. 5, Kalium Phosphoricum D6

Damit bekämpfen Sie den Stress und helfen dem Darm. Beides Faktoren für einen verstärkten Haarausfall.

Nr. 11, Silicea D 6

Das kennen wir auch als Kieselsäure. Dieses Salz hilft bei Problemen der Kopfhaut, stärkt Ihr Bindegewebe und fördert die Haarbildung.

Salbe mit Schüssler Salz Nr. 5

Diese Salbe sollten Sie abends in die Kopfhaut einreiben, bevor Sie ins Bett gehen. Da sie sehr stark fettet, ist es empfehlenswert, das Kopfkissen mit einem Tuch zu schützen. Aus diesem Grund kann die Salbe in den meisten Fällen auch tagsüber nur selten angewendet werden.

Bevor Sie sich zu einer Kur mit Schüssler Salzen entschließen, sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen.

Share