Share

Rezept Erdbeeren mit Rhabarber: Lecker gesund

Rezept Erdbeeren mit Rhabarber

© manuta - Fotolia.com

Ein gesundes Rezept mit Erdbeeren und Rhabarber - das sind zwei Früchte, die gut zueinander passen. Und deren Zeit jetzt im Mai/ Juni kommt. Sowohl der Rhabarber wie auch die Erdbeeren kommen jetzt knackfrisch auf den Markt. Die Kombination süß (Erdbeere) und sauer (Rhabarber) schmeckt hervorragend - und sie ist außerordentlich gesund. Hinzukommt, das Rhabarber und Erdbeeren sehr diätfreundlich sind, da sie kaum Kalorien enthalten. Hier das Rezept für eine Erdbeer-Rhabarber-Grütze mit einer Minze-Joghurt-Sauce.

Für dieses Rezept ( vier Personen) brauchen Sie 300 g Rhabarber, ein Pfund Erdbeeren, zwei Stiele Minze, 150 g Magerjoghurt, zwei EL Vanillezucker, drei EL Apfeldicksaft, zwei El Speisestärke, 150 g Sahnejoghurt (10% Fettgehalt), zwei EL Mineralwasser mit Kohlensäure.

So wird die Erdbeer-Rhabarber-Grütze zubereitet

Rhabarber waschen und in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese in einen breiten Topf geben. Den Vanillezucker, den Apfeldicksaft und 150 ml Wasser dazugeben.  Aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Jetzt die Erdbeeren gut waschen und trocknen, dann halbieren oder sogar vierteln. Die Hälfte der Beeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Jetzt das Erdbeerpüree unter den Rhabarber mischen und beides aufkochen lassen. Die Stärke in einer Schüssel mit sechs EL Wasser glattrühren, und zu den Früchten geben, unter ständigem Rühren eine Minute kochen lassen. Jetzt die restlichen Erdbeeren dazu geben und mit dem Apfeldicksaft abschmecken. Die Grütze in vier Schälchen geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen, sehr fein hacken und in eine Schüssel geben. Das Joghurt, das Mineralwasser und den restlichen Vanillezucker dazu geben. Mit dem Schneebesen schaumig schlagen und servieren. Diese Köstlichkeit hat ganze 183 Kalorien.

Gesunder Rhabarber

Rhabarber hat pro 100 Gramm nur 14 kcal, er besteht fast nur aus Wasser. Aber er hat einen hohen Prozentsatz an den Mineralien Kalium, Eisen und Phosphor. Auch der Anteil an Vitamin C ist hoch, ausserdem hat er viel Ballaststoffe die den Darm entlasten. Der saure Geschmack kommt  von der Apfel-, Zitronen- und Oxalsäure. Die ist mit Vorsicht zu geniessen. Da sie vor allem in den Rhabarberblättern steckt, dürfen diese auf keinen Fall gegessen werden. Oxalsäure kann unter Umständen zu Nieren- oder Blasensteinen führen.

Gesunde Erdbeeren

Die bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und haben ganze 32 kcal/100 Gramm.  Erstaunlicherweise haben Erdbeeren mehr Vitamin C als Orangen - das ist gut für Ihr Immunsystem. Mit ihrem hohen Eisen- und Folsäureanteil ist die Erdbeere gut bei Blutarmut, und mit ihrem Kalzium-Gehalt bewahrt sie die Knochen vor Osteoporose. Da Erdbeeren auch Salicylsäure enthalten schützen sie vor Rheuma und Gicht. Gegen Krebs und Arteriosklerose wirkt sie mit sekundären Pflanzenstoffen aus der Gruppe der Phenolsäuren vorbeugend.
 

Das könnte Sie auch interessieren