Vitamin D: Hilft es wirklich bei Erkältungen?

20.7.2017

Vitamin D: Hilft es wirklich bei Erkältungen?. Foto:© ratmaner - Fotolia.com

© ratmaner - Fotolia.com

Vitamin D ist für unsere Gesundheit von sehr grosser Bedeutung. Es ist an wichtigen Regulierungsvorgängen in unseren Zellen beteiligt. Ein Mangel an Vitamin D erhöht viele Krankheitsrisiken in grossem Umfang. Es wird mit Hilfe des Sonnenlichts mit Hilfe der Nieren, der Haut und der Leber im Körper gebildet. Inzwischen weiss man, das Vitamin D auch in jeder Körperzelle gebildet werden kann. Vor allem bei der Vorbeugung gegen Erkältungen und Grippe soll es eine positive Rolle spielen. Nun aber sind Zweifel aufgetaucht, so das sich die Frage stellt: Hilft Vitamin D wirklich bei Erkältungen?

Zweifel an der Stärkung des Immunsystems

Vitamine sind für uns lebenswichtig, ein Mangel kann zu schweren Krankheiten bis hin zum Tode führen. Deshalb wird schon seit vielen Jahren eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen dringend empfohlen. Falls die nicht ausreichend über die richtige Ernährung gewährleistet ist, wird in vielen Fällen mit Nahrungsergänzungen nachgeholfen. So auch bei Vitamin D. Das Ziel: Vitamin D soll zur Stärkung des Immunsystems beitragen und so dafür sorgen das Bakterien und Viren von unserem Abwehrsystem erfolgreich bekämpft werden können. Genau das aber wird in einer kanadischen Studie bezweifelt.

Vitamin D half bei Kindern nicht gegen Erkältungen

In Toronto untersuchte ein Forscherteam die Wirkung von Vitamin D auf 4 000 Kinder. Diese bekamen über mindestens vier Monate die hohe Dosis von 2 000 Vitamin D-Einheiten pro  Tag. Eine Vergleichsgruppe von Kindern bekam dagegen nur 400 Einheiten. Es stellte sich heraus, das die Kinder, die täglich 2 000 Einheiten bekamen, in dieser Zeit genau so von Erkrankungen der Atemwege betroffen waren wie die Kinder, die nur 400 Einheiten bekamen. Fazit: Nicht immer helfen hohe Dosierungen von Vitamin D und bieten Schutz.

Gegen Erkältungen bieten regelmässige Saunagänge, die Abhärtung nach Pfarrer Kneipp mit Wechselduschen, ausreichender Schlaf, ausreichende Bewegung an frischer Luft und eine ausgewogene vitaminreiche Nahrung immer noch den besten Schutz.

News Kategorie: