Nachrichten zu Gesundheit und Ernährung

Zeitumstellung: So nimmt Ihr Kind keinen Schaden
Zeitumstellung: So nimmt Ihr Kind keinen Schaden. Foto:© Kathrin39 - Fotolia.com

Es ist wieder so weit: In der Nacht zum Sonntag den 29. Oktober wird die Uhr eine Stunde zurück gestellt. Die alljährliche Zeitumstellung auf die Winterzeit. Für Erwachsene zwar ein Problem, aber kein sehr großes - nach einigen Tagen haben wir uns auf die neue Zeit eingestellt. Ganz anders sieht das bei Babys und Kleinkinder aus. Die reagieren auf diese zwangsweise Umstellung ihrer inneren Uhr mit Schlafproblemen, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Auch für einen längeren Zeitraum. Ihnen fällt es schwer, vom gewohnten Rhythmus abzuweichen. Deshalb hier Tipps zum Thema: Zeitumstellung - so nimmt Ihr Kind keinen Schaden. Denn wir wollen ja für unsere Kinder eine sanfte Umgewöhnung auf die neue Zeit. 

Todesursache Diabetes: Jeder 5. stirbt daran
Todesursache Diabetes: Jeder 5. stirbt daran. Foto: © Kwangmoo - Fotolia.com

Diabetes schränkt die Lebensqualität ein, er grenzt die Kranken vom normalen Leben aus - und er ist tödlich: Rund 21 Prozent aller Todesfälle in Deutschland sollen auf einen Diabetes zurückzuführen sein. Allein 16 Prozent der Todesfälle kommen auf den als relativ ungefährlich eingestuften Diabetes Typ 2. Das geht aus einer Studie des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf hervor. Weltweit gehört Diabetes zu den zehn häufigsten Todesursachen. Die Lebenserwartung von Diabetikern ist fünf bis sechs Jahre geringer als die von Nichtdiabetikern. Also müssen wir etwas tun, um die Todesursache Diabetes zu bekämpfen.

Sodbrennen mit vegetarischer Nahrung und basischem Wasser bekämpfen
Sodbrennen mit vegetarischer Nahrung und basischem Wasser bekämpfen. Foto:© Adiano - Fotolia.com

Chronisches Brennen in der Speiseröhre und im Rachenraum, schlaflose Nächte wegen der aufsteigenden Magenflüssigkeit - für Millionen Menschen ein erlebter Alptraum. Bisher wurden dagegen hochwirksame Säurehemmer eingesetzt, die aber wegen ihrer Nebenwirkungen in die Kritik geraten sind. Jetzt aber wurde in einer amerikanischen Studie nachgewiesen: Sodbrennen kann man auch mit vegetarischer Nahrung und basischem Wasser erfolgreich bekämpfen. Prof. Dr. Dr. Martin Ptok von der Medizinischen Hochschule Hannover: "Aus klinischer Sieht sind diese Erkenntnisse eine tolle Sache."

Zucker in der Schwangerschaft: Das sind die Gefahren für das Kind
Zucker in der Schwangerschaft: Das sind die Gefahren für das Kind. Foto:© Olesia Bilkei - Fotolia.com

Während der Schwangerschaft auf Alkohol und Nikotin zu verzichten - das ist für werdende Mütter heutzutage eine Selbstverständlichkeit, man weiss um die Gefahren für das ungeborene Kinde, um die Spätfolgen. Aber, wenn die Hormone bei den Schwangeren verrückt spielen, wenn sie Appetit auf die absonderlichsten Genüsse bekommen -  dann spielt Zucker eine grosse Rolle. 

Vitamin D: Hilft es wirklich bei Erkältungen?
Vitamin D: Hilft es wirklich bei Erkältungen?. Foto:© ratmaner - Fotolia.com

Vitamin D ist für unsere Gesundheit von sehr grosser Bedeutung. Es ist an wichtigen Regulierungsvorgängen in unseren Zellen beteiligt. Ein Mangel an Vitamin D erhöht viele Krankheitsrisiken in grossem Umfang.

Grippewelle: Macht impfen jetzt noch Sinn?
Grippewelle: Macht impfen jetzt noch Sinn?. Foto:© Studio M - Fotolia.com
Deutschland hat Grippe. Die Grippewelle rollt, die Zahl der Erkrankten geht in die Hunderttausende, die Zahl der Toten wächst. Schulen, Kindergärten, ja sogar Krankenhäuser werden geschlossen - das Personal hat Grippe. Das Robert-Koch-Institut (RKI) ruft angesichts dieser dramatischen Situation zur sofortigen Impfung auf. Das führt zu der Frage: Macht impfen jetzt noch Sinn?
Norovirius: In 2017 so schlimm wie noch nie
 Norovirius: In 2017 so schlimm wie noch nie. Foto:© fotoliaxrender - Fotolia.com
Die Arztpraxen sind überfüllt, teilweise mussten schon Krankenhäuser geschlossen werden, weil Ärzte und Pflegepersonal an einer Infektion mit den Magen-Darm Viren Noro und Rota erkrankt waren. Das Robert-Koch-Institut rechnet für die Monate Februar, März und bis in den April hinein mit einer besonders hohen Zahl von Infektionsfällen durch das hochansteckende Norovirus. Jede Woche steigt die Zahl der Neuansteckungen um 3 000 gemeldete Fälle. Wir müssen also gewappnet sein - und ich sagen Ihnen, was Sie tun können. Denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.
Aktuelle Grippewelle 2017: Schnelle Hilfe
Aktuelle Grippewelle 2017: Schnelle Hilfe. Foto:© drubig-photo - Fotolia.com
Die aktuelle Grippewelle 2017 hat schon neun Tote gefordert, in Bayern mussten Klinken geschlossen werden, weil Ärzte und Pflegekräfte wegen Grippe ausgefallen sind. Experten vom Robert-Koch-Institut rechnen mit wesentlich mehr Erkrankungen und Todesfällen als im vergangenen Jahr. Deshalb dieser Bericht über schnelle Hilfe gegen die Grippewelle 2017.
Mückenplage: Das zieht die Mücken an
Mückenplage: Das zieht die Mücken an. Foto:© nechaevkon - Fotolia.com
Das feuchtwarme Wechselwetter dieses Sommer führt zu einer Mückenplage. Und dieses Jahr sind sie besonders aggressiv und die die Stiche der Mücken besonders leicht entzündlich. Trotzdem wollen wir an den wenigen schönen und warmen Tagen draußen sitzen und das Leben genießen. Wie aber werden wir der Mückenplage Herr, wie können wir uns schützen. Es gibt Erkenntnisse, was die Mücken besonders anzieht, worauf sie sozusagen "fliegen". Wenn wir das vermeiden, dann bekommen wir auch die Mückenplage dieses Sommers in den Griff. Meine Tipps zum Thema Mückenplage.
Gesund und fit für den Sommer
Gesund und fit für den Sommer. Foto:© Kzenon - Fotolia.com
Gesund und fit für den Sommer, das ist gerade jetzt ein wichtiges Thema. Denn noch haben wir ein paar Wochen Zeit, um uns auf die herrlichen heißen (hoffentlich) Sommerwochen einzustellen. Die Pölsterchen abschmelzen, die Vitaminsituation verbessern, die Haut für die Sonnenstrahlung trainieren, uns richtig ernähren und richtig bewegen, das sollten wir so schnell wie möglich angehen. Hier nun ein Fahrplan, wie Sie das Ziel: Gesundheit -fit für den Sommern erreichen können.
Durchfall: Gefahr im Sommer
Durchfall: Gefahr im Sommer. Foto:© tcsaba - Fotolia.com
Es ist Sommer, es ist heiß, die Bäder sind überfüllt, wir lechzen nach kühler Flüssigkeit - und die Gefahr für Durchfall steigt besonders im Sommer sprunghaft an. Die Hitze im Sommer hat einen direkten Effekt auf die Erkrankungen an Durchfall, stellten Experten der Schweizer Uni fest. Der Durchfall im Sommer vergrößert die Gefahr, durch die Hitze ernsthaft krank zu werden. Denn wir verlieren nicht nur durch das heiße Wetter viel Flüssigkeit, sondern zusätzlich auch durch den Durchfall. Wie Sie dieser Gefahr im Sommer vorbeugen können, was Sie bei Durchfall im Sommer tun können - hier gute Ratschläge.
Valentinstag: Schenken Sie Gesundheit
Valentinstag: Schenken Sie Gesundheit. Foto:© Floydine - Fotolia.com
Der Tag wurde wohl von den Floristen erfunden, damit der Blumenumsatz besser läuft. Klinken Sie sich da einfach aus: Schenken Sie zum Valentinstag Gesundheit. Denn wenn Sie zum Valentinstag Gesundheit schenken, dann schlagen Sie zwei Fliegen mit eine Klappe: Sie bereiten Freude und Sie tun für die Gesundheit etwas Gutes. Noch besser kommt das Geschenk in Sachen Gesundheit an, wenn sie es gemeinsam nutzen können. Gesundheit am Valentinstag schenken, da gibt es viele Möglichkeiten. Hier ein paar Ideen.