Share

Haut-Diät: Essen Sie sich jünger

Haut-Diät: Essen Sie sich jünger

© Amir Kaljikovic - Fotolia.com

Die Haut muss viel aushalten: Hitze und UV-Strahlen im Sommer, beissende Kalt im Winter, scharfen Wind und sauren Regen. Um sie schön und gepflegt zu erhalten müssen wir ihr Hilfen geben. Das können teure Salben oder Cremes sein - oder aber wir helfen ihr mit den Mitteln der Natur. Deshalb empfehle ich Ihnen eine 7-Tage-Kur für eine schöne und gesunde Haut. Die Hauptrolle spielt dabei die richtige Ernährung - denn die Haut kann man sich schön und jung essen.

Wenn Sie Ihren Verstand benutzen, dann geht das ganz leicht. Vor allem sollten Sie diese Diät mit Lust und Laune beginnen, sie soll Ihnen Spaß machen. Macht sie auch garantiert, wenn Sie sich dabei Tag für Tag morgens auf die Waage stellen: Denn die Pfunde werden purzeln. Während dieser Woche sollten Sie auch innerlich zur Ruhe kommen. Gehen Sie nach Möglichkeit nicht aus, grönnen Sie sich jede Nacht ca. acht Stunden Schlaf. Man spricht nicht umsonst von „Reiz-Haut“: Also vermeiden Sie Reize wie Nikotin, Alkohol, Koffein oder zu schwere Parfüms. Machen Sie aus jedem Diät-Tag einen positiven Ereignis-Tag für Ihre Haut. Sie wird es Ihnen danken.

Verinnerlichen Sie sich jetzt: „Ich ziehe diese Diät durch und bleibe sieben Tage lang dabei. Diese Haut-Rezepte sind gut für meinen ganzen Körper, denn alle Organe wirken zusammen. Und wenn meine Haut in Ordnung ist, dann geht es auch den anderen Organen besser. Denn die lebenswichtigen Inhaltsstoffe sind ein Gewinn für meinen ganzen Körper.“ Sie fühlen in sich die Kraft wachsen, die 7tägige Haut-Diät durchzustehen.

1. toller Haut-Tag

Ihre Haut hat einen Säureschutzmantel, der sehr beansprucht wird. Da können wir helfen - wir machen einen „Hirse-Tag.“ Denn Hirse hat einen hohen Anteil vom Spurenelement Kieselsäure (Silizium). Dieses Spurenelement ist ein wichtiger Bestandteil des Haut-Schutzmantels.

Hirse hilft Haut

Morgens: Ein Hautpflege-Müsli aus 30 Gramm Hirseflocken (Reformhaus), 1 Becher Joghurt, 1 Apfel, 1 Banane und 1 Teelöffel Honig.

Vormittags: 50 Gramm rohes Sauerkraut, gut und langsam kauen.

Mittags: 60 Gramm Goldhirse (Reformhaus), mit Salz, Kümmel, Pfeffer, 1 EL feingehackte Petersilie in 1/2 Liter heißem Wasser aufkochen. 50 gr Zwiebelstücke in Olivenöl andünsten,10 gr Vollweizenmehl, 1/2 verquirltes Ei dazugeben. Abkühlen, in Schnitten schneiden, in 15 gr Butter goldgelb anbraten. Dazu Fleischsoße mit 2 El Joghurt.

Abends: 40 gr Goldhirse aufkochen (1 Tasse Wasser), 100 gr grüne Erbsen, Basilikum und Petersilie. Dazu 200 gr Kopfsalat mit Joghurt-Marinade.

2. toller Haut-Tag

Heute ist Möhrentag: Liefern Vitamin A und Provitamin A. Stärken die Widerstandskraft und den Entscheidungsmechanismus der Haut.

Karotten bringens

Morgens: 2 Tassen Pfefferminztee, 50 gr Vollkornbrot, 50 gr Hüttenkäse, 100 gr Karotten drüberreiben.

Vormittags: 100 gr rohe Karotten knabbern (Ballast-Stoffe).

Mittags: 150 gr Karotten in Scheiben schneiden, mit 50 gr Erbsen in Olivenöl andünsten, mit gehackter Petersilie betreuen und 150 gr Hühnerbrust anrichten.

Abends: 250 gr Karottenstückchen in Olivenöl andünsten, mit 1/16 l heißer Gemüsebrühe ablöschen, 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Honig abschmecken, dann mit 2 EL gehackter Petersilie bestreuen. Dazu ein Glas Karotten-Apfelsaft gemischt.

3. toller Haut-Tag

Ananas hemmen die Faltenbildung der Haut, sie entschlacken und straffen. Deshalb ist heute Ananastag.:

Super-Ananas

Morgens: 1 Glas Ananas-Saft, 1 Scheibe Vollkornbrot mit Butter, dazu 200 gr gewürfelte Ananas, 40 gr Magerjoghurt, 1/16 l frischer Orangensaft, 1 TL Honig, 10 gr Nüsse.

Vormittags: 100 gr frische Ananas.

Mittags: 300 gr rohes Sauerkraut in Olivenöl anrösten, mit Gemüsebrühe ablöschen, 1 Tasse gewürfelte Ananas darunter mischen. Würzen und dazu 1 Scheibe Vollkornbrot.

Abends: 200 gr frische Ananas, 25 gr Bündnerfleisch, 100 gr Avocado, 100 gr rohe Sellerieknolle, 100 gr Rettich, alles in möglichst dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Trink-Joghurt übergießen.

4. toller Haut-Tag

Das volle Getreidekorn ist besonders wertvoll für die Haut: Es hat einen hohen Anteil an Vitamin E, Enzymen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Es unterstützt die Hautzellen beim Entschlacken. Ein Vollkorn-Tag ist ein Segen für die Haut.

Vollkorn macht die Haut jünger

Morgens: 2 Tassen Hagebuttentee mit Honig, 1 Scheibe Vollkornbrot. Aufstrich: 50 gr Magerquark, 2 EL Milch, 3 kleingehackte Dörrpflaumen, 1 Karotte und 1 Apfel (beides gerieben), etwas Zitronensaft und 1 TL Honig.

Vormittags: 1 großer Apfel.

Mittags: 40 gr Vollkornnudeln in Salzwasser garen, in folgender Soße wenden: 10 gr zerdrückte Pinienkerne, 10 gr Olivenöl, 1 EL Magerjoghurt, 20 gr geriebener Parmesankäse, Salz, Pfeffer, Basilikumblätter.

Abends: 30 gr Vollkornspaghetti mit Gemüsesoße: 1 Karotte, 1 kl Sellerieknolle, 1/4 Lauchstange in Olivenöl andünsten, mit 1/8 l Gemüsebrühe ablöschen. Dazu Knoblauch, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer, die Spaghetti übergießen. Mit Basilikum bestreuen.

5. toller Haut-Tag

Naturjoghurt und frische Früchte sind eine Kombination, die bei schlaffer, faltiger und trockener Haut Wunder bewirken kann. Joghurt garantiert die Aufnahme von Vitamin A. Mit seinen magen- und darmfreundlichen Bakterien wirkt er verdauungsfördernd, was über die Stoffwechselvorgänge besonders gut für die Haut ist. Die ausgewählten Früchte bieten eine Palette an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien, die der Haut Nahrung geben. Dieser fleischlose Früchte-Joghurt-Tag ist besonders gut für die Haut.

Für meine Haut: Früchte + Joghurt

Morgens: 2 Tassen Früchtetee mit Honig. Das Haut-Müsli: 1 EL Vollkornhaferflocken, 1/8 l Joghurt, 50 gr kleingeschnittene Birne, 60 gr Banane in Scheiben, 1 EL Rosinen, 1 EL gehackte Walnüsse, 1 EL Cornflakes.

Vormittags: 2 Kiwis.

Mittags: 300 gr Magerjoghurt mit 1/10 l Orangensaft (frisch) und 1/20 l Sanddornsaft glattrühren. 200 gr halbierte Weintrauben untermischen, 10 gr gehackte Walnüsse plus einem kleinen Apfel.

Nachmittags: 1 Becher Magerjoghurt natur.

Abends: 150 gr entkernte Honigmelone in Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, mit 100 gr kleingeschnittener Banane und 60 gr Birne vermischen. Mit 50 gr Joghurt übergießen, dazu 1 Scheibe Vollkornbrot mit Butter.

6. toller Haut-Tag

Heute müssen wir niemanden treffen, können unter uns bleiben:: Deshalb wagen wir den Knoblauch-Tag. Die Inhaltsstoffe des Knoblauchs, vor allem die Spurenelemente Zink und Selen, unterstützen die Immunkraft der Haut. Den Steroiden des Knoblauch wird ein Verjüngungseffekt für die Haut nachgesagt.

Knoblauch verjüngt die Haut

Morgens: 2 Tassen Brennesseltee mit Honig, 2 Scheiben Vollkornbrot mit Butter, dazu 2 EL gehackte frische Petersilie und 3 mit der Gabel zerdrückte Knoblauchzehen. Danach 1 Glas Milch in kleinen Schlucken trinken.

Vormittags: 1 halbe Grapefruit.

Mittags: 2 kleine Lammkoteletts zu 80 gr in Stücke schneiden und abwechselnd mit je einer Knoblauchzehe auf einen Spieß stecken. Dann mit Knoblauch und Oregano abreiben und im Backrohr grillen oder braten. Dazu 200 gr in Olivenöl gedünstete grüne Bohnen und 100 gr Kopfsalat mit leichter Marinade.

Abends: 1 Ei in einer Suppentasse verquirlen. 1/2 Knoblauchzehe mit Salz zerdrücken und dazu geben. Eine Tasse Gemüsebrühe heiß darübergießen. Mit gehackter Petersilie garnieren. Dazu zwei Scheiben ´Vollkornbrot. Danach ein mittelgroßer Apfel.

7. toller Haut-Tag

Kartoffeln enthalten hochwertiges Eiweiß, sie entschlacken, haben Vitamin C, Magnesium, Kalium und Kalzium. Sie regen den Stoffwechsel an, glätten die Haut und festigen das Bindegewebe. Also: Auf gehts zum Kartoffeltag. Und jetzt schmecken dir neuen Kartoffeln besonders gut.

Kartoffeln sind Haut-Balsam

Morgens: 2 Tassen Kamillentee mit Honig gesüßt, 2 große Pellkartoffeln mit 10 gr Butter und Salz, anschliessend 1 Apfel.

Vormittags: 100 gr Pellkartoffeln.

Mittags: 3 mittelgroße Salatkartoffeln kochen und schälen. Der Länge nach einschneiden und auf grünen Salatblättern anrichten. Füllung: 20 gr Magerquark, 1/16 l saure Sahne, 20 gr kleingewürfeltes Gemüse, 3 EL gehacktes Dillkraut.

Abends: 250 gr mehlige Kartoffeln halbieren und mit der Schnittfläche nach oben ins Backrohr legen. Mit Butter und Kümmelkörnern bestreichen und backen. Dazu 50 gr Matjeshering und eine Soße aus 3 EL Quark, etwas Magerjoghurt, 2 EL Weizenkeimen und gehackten frischen Kräutern nach Ihrer Wahl.

Share