Gemüsepfanne aus dem Wok: Rezept und gesunde Zutaten

Gemüsepfanne aus dem Wok: Rezept und gesunde Zutaten

© Maren Winter - Fotolia.com

Kochen im Wok kommt immer mehr in Mode. Es geht schnell, schmeckt gut - und es ist gesund. Da da die Nahrungsmittel nur sehr kurz erhitzt werden bleiben die meisten Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe erhalten. Dazu kommt: Nahrung aus dem Wok ist fettarm, macht satt aber nicht dick. Das Kochen im Wok passt gut zu einer Diät. Probieren Sie doch einmal dieses Wok-Gericht: Asiatisches Wok-Gemüse mit Tofu. Hier das Rezept für zwei Portionen:

Die Zutaten:
Sie brauchen 200 g gewürfelten Tofu, zwei in dünne Streifen geschnittene Karotten, dazu eine klein gehackte Zwiebel und einen Bund Frühlingszwiebeln, den Sie in feine Ringe schneiden. Dazu vier grosse Champignons oder Egerlinge, zwei kleingehackte Knoblauchzehen, eine halbe Handvoll Sojasprossen, einen TL frischen und klein geschnittenen Ingwer, einen EL Sesamöl, zwei EL Rapsöl, zwei EL Sojasauce, einen EL Austernsauce, einen TL frische gehackte Chilischoten (Vorsicht), gemahlenen schwarzen Pfeffer.

Die Zubereitung:
Den gewürfelten Tofu in ein paarv Tropfen Sesamöl im Wohn anrösten bis er sich braun verfärbt, dann beiseite stellen und warm halten. Jetzt zwei EL vom Öl im Wok erhitzen, das Gemüse und dien Pilze bei hoher Temperatur drei Minuten unter standigem Umrühren braten, dann die Temperatur zurückdrehen, die Soja- und Austernsoße dazugeben,. mit Pfeffer und Chili würzen. Jetzt die Sojasprossen dazu geben und ganz kurz, etwa eine Minute im heißen Wok garen. Zum Schluss den warm gehaltenen Tofu dazu geben. alles noch einige male umrühren. Dann sofort mit Basmatireis servieren. Statt Reis können Sie auch fertig gegarte Glasnudeln direkt in den Wohn dazugeben.