Gedächtnistraining für Senioren: Hilfe gegen Alzheimer

Gedächtnistraining für Senioren: Hilfe gegen Alzheimer

© M. Schuppich - Fotolia.com

Gegen Alzheimer werden viele Mittel und Übungen empfohlen. Das beste Mittel aber - so wurde jetzt in einer Studie festgestellt - ist ein intensives Gedächtnistraining für Senioren. Dadurch werden viele Funktionen des Gehirns erhalten, die sonst durch die Krankheit verloren gehen. Gehirntraining ist besser als alles andere, was gegen Gedächtnisschwund empfohlen wird.

Wissenschaftler der University of Toronto haben 32 Studien zum Thema Gedächtnistraining für Senioren unter die Lupe genommen. Dabei hat sich herausgestellt, dass vor allem geistige Fitnessübungen dem Gedächtnisschwund sehr gut entgegen wirken. "Ziel war es, mit unserer Studie Ärzten und ihren Patienten bessere Strategien gegen Demenz an die Hand geben zu können", erklärt der Dr. Raza Naqvi von der University of Toronto.

Themen für das Gedächtnistraining

Ein Ergebnis der Studienauswertung war: Überraschend gut für Senioren ist bei der Verhinderung von Alzheimer ein intensives Gedächtnistraining. Hier waren Computerprogramme und Gehirntraining in Seniorengruppen besonders wirksam. Für ein wirksames Gedächtnistraining bei Senioren eignen sich aber auch ganz einfache Tätigkeiten, die jeder ohne Probleme zuhause ausführen kann. Dazu gehören als Übungen das Lösen von Kreuzworträtseln, die Beschäftigung mit Soduko oder Kartenspiele. Diese einfachen Strategien gegen Demenz bei Senioren müssen in ihrer Wirkung auf das Gehirn noch genau untersucht werden, sind aber bereits als hilfreich bekannt.

Übungen gegen den Gedächtnisschwund

Wie wichtig das Gehirnjogging ist belegen Schätzungen, dass sich bereits 2050 die Zahl der Alzheimerkranken verdreifacht hat. Dem kann durch ein intensives Training entgegen gewirkt werden, bei dem das Gehirn durch Übungen fit gehalten wird. Dazu gehören:

  • Intensives Lesen von Zeitungen und Büchern. Dadurch wird der Gedächtnisschwund gestoppt.
  • Spielen Sie mit Ihren Enkeln Puzzle- und Memoryspiele. Das erhält die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns und stärkt Ihr Gedächtnis.
  • Auch Begrifferaten in der Gruppe ist ein gutes Gehirntraining. Ebenfalls intensives Hören von Musik.
  • Führen Sie Ihren linken Ellbogen zu Ihrem rechten Knie und dann den rechten Ellbogen zu Ihrem linken Knie. Oder strecken Sie Ihren linken Arm aus, heben Sie den Daumen und beschreiben Sie mit dem Daumen eine große (mind. 1 Meter), liegende Acht und verfolgen Sie den Daumen nur mit Ihren Augen, ohne den Kopf zu bewegen. Diese Übungen dienen der Verknüpfung der beiden Gehirn-Hemisphären.
  • Schlagen Sie in Ihrer Seniorengruppe folgendes Gehirntraining vor: Jeder muss bis zum nächsten Treffen eine bestimmte Anzahl von Fremdwörtern lernen und diese dann vortragen.