Share

Erdbeeren - Das Diät-Wunder (Rezepte)

Erdbeeren - Das Diät-Wunder (Rezepte)

© Tobias Marx - Fotolia.com

Prall, saftig, von verführerischem Rot und wunderbar süß - Erdbeeren sind wirklich ein Hochgenuss. Dieses Obst harmoniert mit vielen Zutaten wie Eis, Kuchen, Käse, es passt zum Salat, man kann es süß essen aber auch mit Pfeffer und Essig. Im Sommer sind Erdbeeren in kalter Milch oder mit Joghurt als erfrischende Zwischenmahlzeit nicht zu schlagen.

Und sie sind aus einer modernen Ernährung wegen ihrer wunderbaren Eigenschaften und Inhaltsstoffe nicht mehr wegzudenken. Es gibt Erdbeerdiäten, es gibt viele Erdbeer-Gerichte und es gibt auch eine spezielle Erdbeerbowle mit obergärigem Altbier. Wer Erdbeere sagt, der denkt an Sommer und so manchen Erdbeermund. Und das Allerschönste: Erdbeeren sind mit das Wertvollste für Ihre Gesundheit, was in unseren Gärten und auf unseren Feldern wächst. Es gibt über 1 000 verschiedenen Sorten Erdbeeren, von kleinen wildwachsenden Walderdbeeren bis zur riesigen fleischigen "Schönen von Chile".

Sehr viel Vitamin C

Erdbeeren bestehen zu fast 90% aus Wasser, haben pro 100 Gramm nur 32 kcal. Dafür ist sie aber ein Vitamin C-Hammer, schlägt sogar die Zitrone (75 Milligramm pro 100 Gramm). Darüber hinaus hat sie Vitamin A, Vitamine der B-Gruppe (darunter das besonders für Frauen wichtige Vitamin B 6 - die Folsäure), sehr viel Eisen und Mangan, sowie Kalzium, Phosphor und Kalium. Für die moderne Ernährung werden die Pflanzenfarbstoffe immer wichtiger, denn haben bioaktive Wirkungen.

Nur knackfrisch essen

Die Erdbeere ist eine wunderbare Diät-Frucht, denn sie enthält viele Ballaststoffe und sie entwässert. Ihre Spurenelemente und Mineralien sind gut für eine positive Stimmung, weil sie die Produktion von Glückshormonen fördern, die Konzentration und einen guten Schlaf fördern. Die Pflanzenfarbstoffe stärken das Immunsystem, beugen damit Infektionen vor und können den Cholesterinspiegel senken. Durch ihre entwässernde Wirkung werden Harnsäuren abgeführt und der Darm mobilisiert. Frische Erdbeeren senken den Blutdruck und schützen vor den sehr schädlichen Freien Radikalen. Inzwischen reicht die Erdbeersaison von Mai bis in den August. In dieser Zeit sollten Sie Erdbeeren wirklich nur knackfrisch essen. Gegen tiefgefrorene Erdbeeren ist nichts einzuwenden.

Zwei Erdbeer-Rezepte für Leckermäuler

Erdbeer-Sorbet

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Pfund frische Erdbeeren,
  • 1 Teelöffel Zitronensaft,
  • 1 kräftiger Schuss Wodka,
  • 65 Milliliter klaren Zucker-Sirup.

Zubereitung:
Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden, im Mixer pürieren, die Masse durch ein Sieb streichen. In die Masse nun den Zuckersirup und den Schuss Wodka geben, mit dem Zitronensaft abschmecken und für 4 bis 5 Stunden ins Tiefkühlfach geben. Hin und wieder umrühren.

Marinierte Erdbeeren

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Kilo Erdbeeren,
  • 2 Esslöffel braunen Zucker,
  • einige frische Minzeblätter,
  • 4 Esslöffel Aceto balsamico.

Zubereitung:
Erdbeeren waschen, entstielen und auf Küchenpapier abtrocknen lassen. In eine Schüssel legen, größere Erdbeeren würfeln. halbieren. Mit dem braunen Zucker bestreuen und den Balsamico-Essig langsam darüber träufeln, nicht gießen. Alle Erdbeeren oder -teile müssen mit dem Essig in Berührung kommen. Zudecken und eine Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Mit den Minzeblättern dekorieren.

Das könnte Sie auch interessieren