Eiweiß: Frühstück zum Abnehmen

Eiweiß: Frühstück zum Abnehmen

© Printemps - Fotolia.com

Ein Frühstück zum Abnehmen muss unbedingt hauptsächlich aus viel Eiweiß bestehen. Denn das ist die beste Methode, schon zum Tagesbeginn mit einer erfolgreichen Diät zu starten. Völlig falsch wäre es, völlig aufs Frühstück zu verzichten, nur um abzunehmen. Denn dann geraten wir in eine Heißhunger-Situation - und essen mehr, als wir brauchen. Dahingegen versorgt uns Eiweiß zum Frühstück mit langanhaltender Energie, und damit können wir abnehmen.

Eiweiß finden wir reichlich in Eiern, in Milchprodukten wie Joghurt oder Kefir und in Käse. Eiweiß hat gegenüber einem kophlenhydratereichen (Brot, Semmeln, süße Teile) den Vorteil, das es länger im Magen bleibt, weil es dort vorverdaut werden muss. Deshalb haben wir ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl als bei Brot, Frühstücksflocken oder Müsli. Außerdem wird es während der Verdauung nicht in Glukose aufgespalten, sondern in Aminosäuren. Und die halten den Blutzuckerspiegel in Grenzen.

In einer Studien bekamen die Probanden täglich ein Frühstück, das 35 Gramm Eiweiß enthielt. Sie maßen Eier, mageres Schweinefleisch (Schinken) und Milchprodukte. Ihre Frühstücksportion enthielt 350 kcal. Eine Vergleichsgruppe bekam Frühstücksflocken mit Milch, das ebenfalls 350 kcal enthielt - aber nur 13 Gramm Einweiß. Während die Gruppe mit der eiweißreichen Nahrung tagsüber wenher Hungergefühle entwickelte und deutlich abnahm, hatten die Vergleichsgruppe tagsüber Hungern und nahm nicht ab.

Es lohnt sich also, das Frühstück auf eine eiweißreiche Kostb umzustellen. Es ist gesünder - und es fördert die Figur.

bool(false)