Share

Durchfall im Urlaub: Die beste Soforthilfe

Durchfall im Urlaub: Die beste Soforthilfe

© .shock - Fotolia.com

Durchfall im Urlaub - da sind die schönsten Tage des Jahres buchstäblich im Eimer: Und fast 40% aller Urlauber hatten irgendwann einmal dieses unschöne Erlebnis. Die Häufigkeit der Erkrankung ist je nach Reiseziel unterschiedlich: In Zielen wie Ägypten oder Südostasien ist die Chance an Durchfall zu erkranken viel höher, als beim Österreich- oder Ostseeurlaub. Die Hauptgründe sind: Mangelnde Hygiene, verunreinigte Lebensmittel, Stress oder eiskalte Getränke. Wie Sie den Reise-Durchfall vermeiden können, die beste Soforthilfe.

In sehr vielen Fälle ist ein Durchfall im Urlaub eine Schutzreaktion des Körpers. Sie haben irgendwelche Gifte oder Krankheitskeime aufgenommen, die der Körper so schnell wie möglich wieder los werden will. Um sich zu reinigen reagiert er mit Durchfall. Der dauert meistens drei bis fünf oder sechs Tage. Und auch danach ist man einige Tage geschwächt und kann die kostbaren Urlaubstage nicht geniessen. Das Beste ist, den Durchfall von vorne herein zu vermeiden.

So vermeiden Sie Durchfall im Urlaub

  • Der schnell Klimawechsel von unseren eher kühlen Temperaturen zu tropischer Hitze kann auf den Magen schlagen. Langsam an die Hitze gewöhnen, die ersten Tage mehr im Schatten als in der prallen Sonne verbringen.
  • Vermeiden Sie das Essen in Garküchen am Strassenrand - selbst wenn es noch so verlockend duftet.
  • Sie suchen schnelle Abkühlung und kippen schnell eine eiskalte Cola oder ein Bier - ganz schlecht: Der Körper reagiert mit Durchfall.
  • Keine Gerichte aus rohen Eiern oder mit Mayonnaise.
  • Meeresfrüchte nur dann, wenn Sie sicher sind, das sie entweder ganz frisch sind oder gut gekühlt aufbewahrt wurden.
  • Verzichten Sie auf den Genuss von rohen Muscheln.
  • Sie essen Fleisch und verspüren schon nach dem ersten Bissen ein leichtes Brennen auf der Zunge - weg mit dem Zeug.
  • Verzichten Sie auf Salat oder Obst auch dann, wenn es geschält wurde. Durchfall wird auch durch Schmierinfektionen übertragen - und geschält wird meistens per Hand.
  • Keine Gerichte aus Hackfleisch essen.
  • Was immer Sie trinken (ausser Tee oder Kaffee): Die Flasche geschlossen an den Tisch bringen lassen und selbst öffnen.
  • Kein Leitungswasser aufnehmen, auch nicht zum Zähneputzen, als Speiseeis oder als Eiswürfel im Getränk.

Es hat Sie trotzdem erwischt und Sie verbringen die nächsten Tage in der Nähe einer Toilette.

Erste Hilfe gegen Durchfall

  • Viel trinken, denn bei Durchfall verlieren Sie enorm schnell Flüssigkeit.
  • Durch den Flüssigkeitsverlust gehen auch wichtige Mineralstoffe verloren. Ein Mittel zur Selbsthilfe: 1 Liter sauberes Trinkwasser (abgekocht oder aus originalverschlossener Wasserflasche) oder 1 Liter dünner schwarzer Tee, jeweils mit einem halben Teelöffel (oder einem gestrichenen Kronkorken) Kochsalz, zwei gehäuften Esslöffeln Zucker oder einem gehäuften Esslöffel Traubenzucker misch, immer wieder schluckweise trinken.
  • Versuchen Sie Bananen zu essen: Die ersetzen verlorenes Kalium.
  • Nehmen Sie täglich drei TL Bentonit mit Wasser ein.
  • Auch die Einnahme von Flohsamen ist hilfreich.
  • Während des Durchfalls gilt: Essen Sie nur, wenn Sie Appetit haben.
  • Essen Sie zweimal am Tag einen mit der Schale fein geriebenen Apfel.
  • Nehmen Sie getrocknete Heidelbeeren (ja keine frischen) zu sich.
  • Kochen Sie sich folgende Gemüsesuppe: Ein Pfund Karotten klein schneiden und mit 500 ml Wasser in einem Mixer roh pürieren. Weitere 500 ml Wasser dazu geben und auf 200 ml einkochen (dauert bis zu 1,5 Stunden). Die Suppe durch einen Sieb streichen und in 1 Liter warmer hefefreier Bio-Gemüsebrühe einrühren. Über den Tag verteilt essen.
  • Natürlich helfen Ihnen auch Kräutertees. Besonders geeignet sind:
    • Brombeer- oder Himbeerblätter
    • Blutwurz
    • Johanniskraut
  • Reisschleim in kleinen Portionen, mit Wasser (nie mit Milch) und ein wenig Salz angemacht
  • Tonerde (Smektit, Apotheke, auch für Kinder geeignet) in Mineralwasser oder Tee aufgelöst trinken

 

Share