Share

3 Chili Rezepte die Entzündungen verhindern und Blutfettwerte verbessern

3 Chili Rezepte die Entzündungen verhindern und Blutfettwerte verbessern

© Natasha Breen - Fotolia.com

Wer Chili mag und verträgt, der lebt gesünder. Deshalb hier drei gesunde Rezepte für Gerichte mit Chili. Die scharfen kleinen Schoten sind ein Naturheilmittel von großer Qualität. Mit diesen Rezepten, bei denen immer Chili eine Rolle spielt, schützen Sie Ihre Schleimhäute, helfen Ihrem Magen, verbessern Ihre Blutfettwerte, verhindern Entzündungen im Körper. Dafür verantwortlich ist das in großen Mengen in den Chili-Schoten vorhandene Capsaicin. Das bringt die typische Chili-Schärfe - und enthält die gesunden Inhaltsstoffe, die Chili so wertvoll machen. Und nun: Drei Rezepte mit Chili:

Das Chili-Lachsfilet mit Paprika-Mango Soße

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Bio-Limetten
  • 4 Lachsfilets a 200 g
  • 2 Jalapenos aus dem Glas
  • 1 EL Chilipulver
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 rote Paprikaschoten a 200 g
  • 1 TL braunen Zucker
  • einen halben Bund Koriander
  • 1 mittelgrosse rote Zwiebel
  • 1 reife Mango
  • 150 g saure Sahne
  • Salz, Zucker und Pfeffer

Die Zubereitung

Die Jalapenos abtropfen lassen, halbieren und entkernen, zu einer feinen Paste zerdrücken. Von einer Limette die Schale abreiben und die Limetten auspressen. Die Jalapenos in einer Schüssel mit dem Chilipulver, dem braunen Zucker, zwei EL OIlivenöl und zwei EL Limettensaft verrühren. Jetzt die Lachsfilets kalt abwaschen und in der Würze marinieren und beiseite stellen. Paprika vierteln, entkernen, waschen und auf ein Backblech legen. Im Grill rösten, bis die Haut schwarz und blasig wird. Die gerösteten Paprikateile in einer Schüssel zugedeckt zehn Minuten dämpfen. Danach die Haut entfernen und die Paprikaschoten in feine Streifen schneiden. Nun die Mango sorgfältig schälen, das Fruchtfleisch würfeln. Jetzt sind die Zwiebeln dran: Sehr fein hacken und mit einem Bündel gehacktem Koriander, dem restlichen Limettensaft und anderthalb EL Öl mischen und mit Salz, Pfeffer und einer Messerspitze Zucker würzen. Die saure Sahne mit der abgeriebenen Limettenschale, Salz und Pfeffer glatt rühren. Jetzt Ihre Grillpfanne erhitzen und mit dem restlichen Olivenöl ausstreichen. Die Lachsfilets aus der Marinade holen und abtropfen lassen.

So werden die Lachsfilets gegrillt
In der heissen Grillpfann ganz kurz (höchstens vier Minuten) grillen, die Lachsfilets dann mit je einer Portion der Paprika-Mango-Soße auf einem angewärmten Teller anrichten und servieren. Schmeckt lecker, ist gesund und hat nur 480 Kalorien pro Portion.

Chili-Hähnchenspieß mit Koriander

Zutaten für sechs Personen

  • 1 Kilo Hähnchenfleisch ohne Haut und Knochen (Brust und Schenkel)
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Bund Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Knoblauchzehen
  • rote Chiliflocklen (Chiliöl geht auch)
  • Chili-Soße (süss-scharf)
  • Zitronen

Die Zubereitung

Das Hähnchenfleisch mundgerecht würfeln, in eine Schüssel legen. Knoblauch und Koriander grob hacken und mit dem Olivenöl im Mixer pürieren. Die Marinade mit dem Hähnchenfleisch mischen und Salz und Pfeffer dazugeben. Rote Chiliflocken dazugeben und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Grillen herausholen und warm werden lassen. Die Fleischwürfel auf einen Spiess stecken, drei Minuten grillen. Vom Grill nehmen, rundum mit der Chilisoße bepinseln und noch eine Minute grillen. Dann runter vom Grill, noch mit etwa Koriander bestreuen, mit Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Karottensuppe mit Aprikosen und Chili

Zutaten für 4 Personen

  • 1 halbes Pfund Aprikosenspalten
  • 30 g geriebenen Ingwer
  • 1 Pfund Karotten
  • 1 fein gehackte Chilischote
  • 400 ml Geflügelfond
  • 400 ml Wasser
  • 1 Limette abreiben und den Saft dazugeben
  • 1 cl Sherry
  • gehakte Minze
  • 50 g gehackte Aprikose
  • 1 TL Zucke
  • Salz und Pfeffer  

Die Zubereitung

Karotten putzen und in Ringe schneiden, im Fond und dem Wasser acht Minuten köcheln lassen, die Aprikosenscheiben dazu geben. Limettensaft und -abrieb, den Ingwer und Chili mischen und in die Suppe geben. Nun pürieren, Salz, Pfeffer und Sherry dazugeben und noch etwas köcheln lassen. Mit den gehackten Aprikosenscheiben und etwas Minze garnieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren